Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern erhöht Druck auf Dortmund

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München - Hannover 96  

FC Bayern erhöht Druck auf Dortmund

24.03.2012, 17:29 Uhr | sid

Bundesliga: FC Bayern erhöht Druck auf Dortmund. 96-Stürmer Mohammed Abdellaoue (li.) setzt sich gegen Münchens Holger Badstuber durch. (Quelle: dpa)

96-Stürmer Mohammed Abdellaoue (li.) setzt sich gegen Münchens Holger Badstuber durch. (Quelle: dpa)

Bayern Münchens Aufholjagd geht weiter - wenn auch etwas glücklich: Trotz müder Beine und ohne Schützenfest hat der deutsche Rekordmeister den Druck auf Tabellenführer Borussia Dortmund hoch gehalten. Beim 2:1 (1:0) gegen Hannover 96 feierte die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes ohne einige Stammkräfte ihren fünften Pflichtspielsieg in Folge und tankte Selbstvertrauen für das wichtige Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League am kommenden Mittwoch bei Olympique Marseille. Seit November sind die Bayern zu Hause ungeschlagen.

Statt Torrausch reichten zwei Treffer: Toni Kroos (36.) und der eingewechselte Mario Gomez (68.) erlösten die Gastgeber vor 69.000 Zuschauern im Dauerregen der Münchner Arena. Hannover musste die Hoffnungen auf den Vereinsrekord von drei Siegen gegen Angstgegner Bayern in Serie trotz des Anschlusstreffers durch Didier Ya Konan (74.) begraben und ließ nach zwei Erfolgen wichtige Punkte im Kampf um die europäischen Plätze. Für den Europa-League-Viertelfinalisten wird vor allem die eklatante Auswärtsschwäche - ein Punkt aus den letzten vier Spielen - zunehmend zum Problem.

Heynckes schont Stammkräfte

Heynckes versuchte es mit Blick auf die anstehende Reise nach Südfrankreich mit Rotation. Statt Thomas Müller und Gomez liefen überraschend Daniel Pranjic und Ivica Olic auf. Richtig Schwung bekam das Bayern-Spiel jedoch erst nach Gomez' Einwechslung (61.).
Dauerläufer Olic, der zum ersten Mal seit knapp 18 Monaten in der Liga von Beginn an ran durfte, hatte zumindest die erste Chance des Spiels. Kroos, statt Müller in der offensiven Zentrale, lupfte den Ball in den Lauf des 32-Jährigen, der jedoch direkt auf Hannovers Keeper Ron-Robert Zieler schoss (4.).

Bayern kommt schwer ins Spiel

Die Bayern taten sich gerade mal 63 Stunden nach der Pokalschlacht in Mönchengladbach jedoch von Beginn an schwerer als zuletzt. Kamen die Gastgeber durch die kompakte Abwehr der Gäste durch - wie Robben (9.) oder Ribery (20.) - war der Abschluss zu schwach. Dem Bayern-Spiel fehlte Präzision - und das frühe Tor, das zuletzt immer entfesselnde Wirkung hatte. Der nach wie vor verletzte Bastian Schweinsteiger schüttelte auf der Tribüne immer wieder den Kopf.

Abdelaoue versemmelt Großchance

Die Verunsicherung der Bayern zeigte ausgerechnet Pokal-Held Manuel Neuer. Die Annahme eines Rückpasses misslang dem Nationalkeeper vollkommen, Mohammed Abdelaoue konnte den unverhofften Ballgewinn aber von der Torauslinie nicht zur Führung nutzen (21.). Hannover, das zuvor lediglich durch einen Freistoß von Christian Pander (8.) gefährlich war, traute sich nach der Großchance aber plötzlich mehr zu: Konstantin Rausch (28.) und Winter-Neuzugang Mame Biram Diouf (29.) versuchten es - ehe Kroos die Münchner endlich erlöste.

Kroos und Gomez lassen FCB jubeln

Ribery leitete den sehenswerten Angriff auf links ein, Robben ließ die Hereingabe gleich auf den freistehenden Kross weiterlaufen, der aus 16 Metern den Ball gefühlvoll zum 1:0 ins leere Tor der Gäste lupfte (36.). Robben (43.) und Olic (45.) vergaben jeweils fahrlässig die Chance, vor der Pause zu erhöhen. Der eingewechselte Gomez schoss nach dem Seitenwechsel freistehend an den Pfosten (63.), legte fünf Minuten später aber nach: Von rechts schoss der Nationalspieler den Ball zu seinem 23. Saisontor ins lange Eck (68.).

Ya Konan ließ die Hoffnungen der in der zweiten Hälfte deutlich unterlegenen Gäste mit seinem Anschlusstreffer (74.) noch mal kurz aufflammen - vergeblich. In der 85. Minute hätte Jerome Boateng Neuer beinahe selbst überwunden, doch es blieb beim am Ende etwas glücklichen 2:1-Sieg der Bayern.

27. Spieltag

VfL Wolfsburg

-

Hamburger SV

2:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

FC Augsburg

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hertha BSC

1:3

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Hannover 96

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

1. FC Kaiserslautern

2:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Bayer Leverkusen

2:0

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Borussia Dortmund

1:6

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal