Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbach patzt gegen Hoffenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Mönchengladbach - TSG 1899 Hoffenheim  

Gladbach patzt gegen Hoffenheim

24.03.2012, 17:30 Uhr | dpa

. Ryan Babel (re.) im Laufduell mit M'gladbachs Roel Brouwers. (Quelle: dpa)

Ryan Babel (re.) im Laufduell mit M'gladbachs Roel Brouwers. (Quelle: dpa)

Drei Tage nach dem unglücklichen Pokal-Aus gegen den FC Bayern München hat Borussia Mönchengladbach auch in der Bundesliga einen empfindlichen Rückschlag erlitten. Die Elf vom Niederrhein unterlag 1899 Hoffenheim mit 1:2 (1:0) und musste damit die erste Heimniederlage seit mehr als einem Jahr hinnehmen.

Die zuvor drei Spiele sieglosen Gäste hingegen feierten den zweiten Sieg unter dem neuen Trainer Markus Babbel und setzten sich damit im gesicherten Mittelfeld fest. Vor 52.796 Zuschauern im Borussia-Park erzielten Roberto Firmino (77.) und Boris Vukcevic (79.) die Treffer für Hoffenheim, Marco Reus traf für Gladbach (38.).


Nur ein Sieg in zehn Spielen

Verletzungen, Sperren und das anstrengende Pokalspiel am Mittwoch zwangen die Gastgeber zu vier Umstellungen in der Startelf. Igor de Camargo, Patrick Herrmann, Thorben Marx und Roel Brouwers rückten in die Anfangsformation der Gladbacher, die sich in der Vergangenheit gegen Hoffenheim immer sehr schwertaten. In zehn Pflichtspielen gab es nur einen Sieg für Mönchengladbach.

Die Borussen imponierten wie so häufig mit ihrer gut geordneten Defensive. Im Spiel nach vorn fehlte allerdings die Durchschlagskraft. De Camargo verstolperte nach 24 Minuten die erste gute Möglichkeit für die Gastgeber.

Hoffenheim bleibt in der Offensive zunächst blass

Auch die Hoffenheimer, bei denen die Trennung von Manager Ernst Tanner am Donnerstag für Wirbel gesorgt hatte, kamen mit veränderter Mannschaft. Sejad Salihovic, Tobias Weis und Isaac Vorsah rückten ins Team. Aus einer verstärkten Mittelfeldreihe setzten die Gäste den Defensivverbund der Gladbacher immer wieder unter Druck, kamen aber selten direkt gefährlich vor das Tor.

Besser machte es Borussias Nationalspieler Reus, der in der 37. Minute noch knapp scheiterte und eine Minute später nach Vorlage von Herrmann aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. Kurz darauf hatte Juan Arango Pech mit einem fulminanten Schuss an die Querlatte.

1899-Doppelschlag

Die Führung passte den Gladbachern prima ins Konzept. Aus der sicheren Defensive fanden die Gastgeber immer wieder Möglichkeiten für gefährliche Gegenangriffe. So vergab de Camargo einen Kopfball aus kurzer Distanz (59.). Die Kraichgauer stärkten zwar ihre Angriffsbemühungen, kamen aber kaum zu echten Torchancen. Erst in der Schlussphase nutzte der eingewechselte Roberto Firmino eine Lücke in der Borussen-Deckung zum 1:1, ehe Vukcevic per Kopf der Siegtreffer gelang.

27. Spieltag

VfL Wolfsburg

-

Hamburger SV

2:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

FC Augsburg

1:1

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Hertha BSC

1:3

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Hannover 96

2:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

1. FC Kaiserslautern

2:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Bayer Leverkusen

2:0

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Borussia Dortmund

1:6

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal