Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-GP von Malaysia: Perez und Alonso die großen Gewinner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Perez und Alonso die großen Gewinner in Malaysia

26.03.2012, 12:06 Uhr | t-online.de

Formel-1-GP von Malaysia: Perez und Alonso die großen Gewinner. Die großen Gewinner in Malaysia: Sergio Perez (li.) und Fernando Alonso (Quelle: dpa)

Die großen Gewinner in Malaysia: Sergio Perez (li.) und Fernando Alonso (Quelle: dpa)

Von Elmar Brümmer, Malaysia

Warmduscher, dass ist nach diesem Formel-1-Rennen ausnahmsweise mal keine Beleidigung. Im Monsun-Chaos von Malaysia triumphierten sensationell Fernando Alonso im Ferrari und Sauber-Pilot Sergio Perez. Nass gemacht hingegen wurden beim zweiten WM-Lauf des Jahres Red Bull und Mercedes.

Ein Renn-Quartett mit zwei großen Siegern und zwei großen Verlierern. Dusch und Tusch!

Warmduscher I

Der F 2012 ist nach Auskunft seines Chauffeurs ziemlich unfahrbar, weshalb Fernando Alonso nach seinem 28. Formel-1-Erfolg als der Unfassbare zu gelten hat. Der Spanier verdrängt damit Jackie Stewart in der ewigen Siegerliste vom fünften Platz, vor allem aber rettet er seinem Teamchef Stefano Domenicali den Job. Vorerst jedenfalls. Der unbedingte Wille, die nötige Cleverness und ein Ehrgeiz bis hin zur Rücksichtslosigkeit haben das erste Wunder von Sepang möglich gemacht.

Ein bisschen Regenglück und McLaren-Pech war natürlich auch dabei. "An unseren Problemen ändert das natürlich nichts", weiß der Sieger, der vom Triumph selbst überrascht wurde, "wir sind nicht da, wo wir sein wollen. Im Moment ist die Mannschaft aber so verschworen wie nie." Seine Sonntags-Maxime ("Ruhig bleiben auch unter extremen Bedingungen") gilt übrigens auch für die nächsten Wochen in der Rennfabrik in Maranello.

Kalte Dusche I

Der vierte Platz wäre für Sebastian Vettel ein weitere optimale Schadensbegrenzung gewesen, nachdem der neue Red Bull ohne den Auspufftrick nur noch halb so genial wie im letzten Jahr zu sein scheint. Doch den machte ein Verkehrshindernis namens Narain Karthikeyan zunichte, der bei einer Überrundung Vettels Hinterreifen aufschlitzte. Der erzürnte Champion nahm den Namen des Inders gar nicht in den Mund, er sprach von einer "Gurke". Sein schlicht "Abbey" getaufter eigener Rennwagen ist allerdings auch weit von der Titel-Ernte entfernt.

Und mit der Box kam es am Ende auch noch zu Unstimmigkeiten. Der Kommandostand forderte den Piloten mehrfach auf, das Auto zu schonen und abzustellen. Vettel blieb dickköpfig: "Ich hätte reinkommen sollen, aber ich dachte, es gehört sich so, dass man ein Rennen zu Ende fährt, auch wenn das Auto den Geist aufgibt. Ich wollte die Zielflagge sehen." Als Elfter. Aber immerhin. Der Heppenheimer weiß, wie sehr er in diesem Jahr zu kämpfen hat. Auch mit seinem Auto?

Warmduscher II

Sergio Perez war in der 50. Runde schon fast in das Getriebe von Alonsos führendem Ferrari gekrochen, als der erst 22 Jahre alte Mexikaner auf einem Randstein bei der wilden Verfolgungsjagd  fast ins Aus rutschte. Perez hatte schon in der zweiten Runde als erster auf Regenreifen gewechselt, und ging nach dem Neustart richtig steil, mit einer schnellsten Runde nach der anderen. Der Ferrari-Kunde Sauber hätte fast das Ferrari-Werksteam düpiert. Vielleicht ist Perez ("Ich bin auch stolz auf den zweiten Platz") bald schon Alonsos Teamkollege, nachdem Felipe Massa auf Rang 15 einmal mehr ein indiskutables Rennen ablieferte.

Formel 1 - Videos 
Mutig! Mercedes-Pilot Rosberg beim Bullriding

F1-Pilot will Red Bull 2013 bei den Hörnern packen. Video

Perez gehört zur Ferrari-Akademie und nutzt dort den Simulator, und Entdecker Sauber hat schon viele Talente aus finanziellen Gründen ziehen lassen müssen. "Mein ganzer Fokus liegt auf Sauber", beharrt Perez, "ich denke, dass vor uns noch eine grandiose Saison liegt." Am Sonntag hat er in seinem erst 19. Rennen fünf gestandene Weltmeister hinter sich gelassen.

Kalte Dusche II

Mercedes hat seine Qualifikations-Schwäche abgelegt, auch dank eines Heckflügel-Tricks über den die Gegner fluchen. Aber im Rennen bleiben die Silberpfeile stumpf. Michael Schumachers Freude über Startplatz drei, den besten seit seinem Comeback, wurde früh torpediert. Immerhin kämpfte sich der Altmeister noch zu einem Ehrenpunkt. Nico Rosberg, zwischenzeitlich Vierter, wurde dann nach hinten durchgereicht - selbst mit frischen Reifen war er kein Täter, nur noch Opfer. Resultat des Rückwärtsgangs: Rang 13, das ist eine Pein, wenn nicht gar eine Peinlichkeit.

Videoblog - Michael Schumacher 
Schumi-Fan Reiner: "So macht das keinen Sinn"

Der Ärger über die Vorstellung von Mercedes GP ist groß. Video

Michael Schumacher bleibt der Realo im Rennstall, der sich gerade neben der Strecke mit Bernie Ecclestone anlegt: "Ich weiß nicht genau, was uns fehlt. Letztes Jahr waren es zwei Sekunden, jetzt ist es eine. Ich habe von vornherein gesagt: Man darf nicht von uns erwarten, dass wir um Siege kämpfen. Das geht nicht, das braucht seine Zeit. Wir haben unsere Schritte nach vorne gemacht und solide, konzentrierte Arbeit wird uns weiter nach vorne bringen." Die Dusche von Sepang, nur ein verstärkter Wachmacher?

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal