Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Liga: Frankfurt gewinnt bei Union Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht feiert Schützenfest in Berlin

26.03.2012, 22:12 Uhr

2. Liga: Frankfurt gewinnt bei Union Berlin. Frankfurts Torschütze Idrissou (re.) lässt sich von seinen Teamkollegen feiern. (Quelle: dapd)

Frankfurts Torschütze Idrissou (re.) lässt sich von seinen Teamkollegen feiern. (Quelle: dapd)

Eintracht Frankfurt hat die Steilvorlage der schwächelnden Konkurrenz genutzt. Zum Abschluss des 27. Spieltags der 2. Bundesliga gewannen die Hessen bei Union Berlin mit 4:0 und vergrößerten damit als Tabellenzweiter den Abstand auf die Verfolger Düsseldorf und St. Pauli auf fünf bzw. sieben Punkte.

Bei nur noch ausstehenden sieben Partien ist die Eintracht dem großen Ziel Wiederaufstieg einen Riesenschritt näher gekommen. Für die Berliner war es die erste Heimpleite nach drei Spielen ohne Niederlage an der "Alten Försterei".

Über tausend Geisterfans

Mohammadou Idrissou (9.), Erwin Hoffer (57.) und Alex Meier per Doppelpack (73., 90.) erzielten die Tore für Frankfurt, das zudem bis auf einen Zähler an Spitzenreiter Greuther Fürth heranrückt. Mit Spielern und Trainern freuten sich etwa 1.500 Eintracht-Fans, die mit Hilfe solidarischer Union-Fans ein Stadionverbot umgangen hatten. Der DFB hatte für den Gästeblock ein Geisterspiel angesetzt, weil die Frankfurt-Anhänger bei den Spielen gegen Paderborn und Düsseldorf Pyrotechnik eingesetzt hatten.

Frankfurts Serie gegen Union hält

Das Team von Trainer Armin Veh setzte von Beginn an alles daran, eine weitere Etappe auf dem Weg in die Bundesliga zu meistern und kam früh zum Erfolg. Nach einem perfekt vorgetragenen Angriff über die rechte Seite brauchte Idrissou den Ball nur noch über die Linie zu drücken. Frankfurt dominierte die Partie, die Gastgeber spielten dagegen zu umständlich und fanden kein Mittel gegen die gute Hintermannschaft der Hessen.

In der zweiten Halbzeit agierten die Hausherren offensiver, doch es fehlte ihnen an Durchschlagskraft. Anders dagegen die Eintracht: Der Österreicher Hoffer verwandelte eine Flanke von Pirmin Schwegler per Flugkopfball zum 2:0. Doppeltorschütze Meier erhöhte sogar noch auf 4:0. Somit hielt die Serie der Frankfurter, die noch kein Spiel in ihrer Vereinsgeschichte gegen die Berliner verloren. Im siebten Vergleich war es der vierte Sieg.

Liga! total

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welches Team wird Zweitliga-Meister?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal