Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Stuttgart kommt ohne Angst zum BVB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Klopp rechnet mit einem starken VfB Stuttgart

29.03.2012, 21:05 Uhr | sid, dpa

Stuttgart kommt ohne Angst zum BVB. Dortmunds Piszczek (li.) im Duell mit dem Stuttgarter Harnik. (Quelle: imago)

Dortmunds Piszczek (li.) im Duell mit dem Stuttgarter Harnik. (Quelle: imago)

Jürgen Klopp posiert vor einem riesigen Plakat der Kitzbüheler Alpen - eine Szene mit Symbolkraft bei der Vorstellung des neuen Sponsors von Borussia Dortmund. Denn der deutsche Meister sonnt sich derzeit auf dem Bundesliga-Gipfel und genießt ein absolutes Stimmungshoch.

Sportlich läuft es rund beim seit 21 Spielen unbesiegten Tabellenführer, und für das gute Betriebsklima leistete vor dem Heimspiel (ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) gegen den VfB Stuttgart die Vertragsverlängerung mit Mario Götze einen entscheidenden Beitrag.

Klopp: "Von mir aus könnte die Saison noch 20 Spiele weitergehen"

"Das ist das nächste herausragende Zeichen. Mario hätte den Finger heben und sich einen anderen Verein aussuchen können", sagte Klopp, der den BVB über das Saisonende hinaus nachhaltig auf Erfolgskurs sieht: "Wenn man clever ist, bleibt man eine Weile dabei." Doch erst einmal gelten die kurzfristigen Ziele, es zählt die Meisterschaft. Und für die Titelverteidigung bedarf es der bisherigen Konstanz in der Rückrunde, in der Dortmund nur zwei Zähler (0:0 in Augsburg) liegen ließ und mit dem 6:1 am vergangenen Sonntag beim 1. FC Köln ein Zeichen an Bayern München sandte.

Mit einem Dreier gegen Stuttgart soll der Fünf-Punkte-Vorsprung auch nach dem Wochenende Bestand haben. "Wir rechnen mit einem starken Gegner. Der VfB ist immerhin Fünfter der Rückrundentabelle", sagte Klopp warnend und verwies auf die Spiele gegen die Top-Teams (München, Schalke, Mönchengladbach) in den kommenden Wochen. Für Klopp ist das angeblich kein Problem, "weil wir nicht das Gefühl haben, den Vorsprung über die Runden retten zu müssen. Von mir aus könnte die Saison noch 20 Spiele weitergehen."

Bundesliga - Videos 
Für Borussia Dortmund beginnt der Endspurt

Vor dem Duell gegen Stuttgart herrscht dennoch Ruhe. Video

Stuttgart kommt mit Respekt, aber ohne Angst

Das gilt vermutlich auch für die Schwaben, die nach 17 Punkten seit der Jahreswende wieder die Europa-League-Plätze in Reichweite haben. In Dortmund brauche seine Mannschaft einen Tag, an dem "alle an hundert Prozent kommen. Wir versuchen, etwas mitzunehmen. Wir haben Hochachtung und Respekt, aber keine Angst", sagte Trainer Bruno Labbadia. Dass der VfB die bisherige Saisonleistung des Meisters schätze, heiße nicht, dass man sich ehrfürchtig ergeben wolle. Der BVB habe die Möglichkeit, mit seinem Team "eine Ära zu prägen", ergänzte Labbadia, er habe nicht das Gefühl, dass die Borussia schon satt sei.

Ibisevic ersetzt Cacau im VfB-Sturm

Beim BVB stehen bis auf Götze und Felipe Santana alle Top-Spieler zur Verfügung. Götze steigt erst in Kürze wieder das Mannschaftstraining ein, Verteidiger Felipe Santana laboriert an einer Bauchmuskelzerrung. Einen Wechsel soll es zwischen Sven Bender und Sebastian Kehl geben. "Sven ist noch nicht wieder bei hundert Prozent", erläuterte Klopp.

Bei fast hundert Prozent ist dagegen der VfB - zumindest bei der Ausbeute der zurückliegenden fünf Spiele. Viermal gewonnen, einmal Remis, 11:2 Tore - das spricht für sich. Im Fall des ersten Sieges in Dortmund seit dem 4. Februar 2007 (1:0) winkt Labbadia und Co. der fünfte Platz. Cacau ist nach seinem Siegtreffer gegen Nürnberg gelbgesperrt und wird durch Vedad Ibisevic ersetzt. Verteidiger Matthieu Delpierre (Pferdekuss) und Khalid Boulahrouz (Zehenbruch) fehlen. Dafür nahmen Serdar Tasci nach einer Hüftbeuger-Reizung und Shinji Okazaki nach einem Innenbandanriss früher als erwartet das Training wieder auf.

28. Spieltag

Borussia Dortmund

-

VfB Stuttgart

4:4

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Bayern München

0:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hamburger SV

0:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FSV Mainz 05

0:3

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

SC Freiburg

0:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Köln

2:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

VfL Wolfsburg

1:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Mönchengladbach

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

FC Schalke 04

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal