Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: FC Bayern in Nürnberg auf Dortmund-Jagd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dortmund stolpert - holen die Bayern auf?

31.03.2012, 13:47 Uhr | dpa

Bundesliga: FC Bayern in Nürnberg auf Dortmund-Jagd. Timmy Simmons (li.) will mit dem FC Nürnberg die Gäste vom FC Bayern mit Toni Kroos stoppen.  (Quelle: imago)

Timmy Simmons (li.) will mit dem FC Nürnberg die Gäste vom FC Bayern mit Toni Kroos stoppen. (Quelle: imago)

Pokalfinale erreicht, Halbfinale in der Champions League vor Augen und in der Meisterschaft weiter auf Dortmund-Jagd: Der FC Bayern München steht vor den entscheidenden Wochen. Und zu deren Auftakt hat Borussia Dortmund den Bayern unfreiwillig ein kleines Geschenk gemacht: Beim unglaublichen 4:4 gegen den VfB Stuttgart hat der BVB zwei Punkte liegenlassen. So könnte der FCB durch einen Erfolg im Derby beim 1. FC Nürnberg (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) bis auf drei Punkte an den Tabellenführer heranrücken.

"Es ist alles möglich, auch drei Titel", sagte Franck Ribéry bereits vor dem Ausrutscher der Dortmunder. Diese Aussage dürfte jetzt mehr denn je gelten.

Die Franken hingegen müssen den Blick nach unten schärfen und schauen auf die mit Spannung erwarteten Abstiegsduelle zwischen dem FC Augsburg und dem 1. FC Köln sowie dem 1. FC Kaiserslautern und dem Hamburger SV.

Dutt in der Pflicht gegen Ex-Klub Freiburg

Nach vier Pflichtspielpleiten in Serie steht Robin Dutt bei Bayer Leverkusen mächtig unter Druck. Ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub SC Freiburg muss der Coach die Wende schaffen, sonst droht sogar ein vorzeitiges Scheitern unter dem Bayer-Kreuz. "Ich habe nicht daran zu denken gewagt, dass es so schwer werden könnte", sagte Dutt in einem Interview mit dem "DFB-Online-Dienst". Sein ehemaliger Co-Trainer und heutiger Freiburger Chefcoach, Christian Streich, hat Partei für den Bayer-Trainer ergriffen. "Wie Robin angegangen wird, das macht einem Angst", befand Streich. Die Freiburger warten seit fast genau elf Jahren auf einen Sieg in Leverkusen.

Kellerduelle in Augsburg und Lautern

Zu direkten Duellen um den Klassenverbleib kommt es in Augsburg und Kaiserslautern. Das Schlusslicht aus der Pfalz (20 Punkte) empfängt den kriselnden Hamburger SV (27) und benötigt einen Sieg, um noch einmal den Anschluss zu schaffen. "Das Spiel gegen den HSV ist ein Finale für uns, denn wir haben keine andere Wahl", sagte FCK-Trainer Krassimir Balakow. HSV-Coach Thorsten Fink versprach dem Tabellenletzten ein "heißes Spiel" im Abstiegsgipfel. "Weil Kaiserslautern auch unter Druck steht, und für uns ist es genauso brenzlig", betonte der Coach.

Hertha empfängt Wolfsburg

Gegen die schwächste Auswärtsmannschaft der Liga will Hertha-Coach Otto Rehhagel seinen dritten Sieg mit dem Vorletzten einfahren. "Wir müssen jetzt weiter punkten und haben es in der eigenen Hand", so Manager Michael Preetz vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg.


28. Spieltag

Borussia Dortmund

-

VfB Stuttgart

4:4

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Bayern München

0:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hamburger SV

0:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FSV Mainz 05

0:3

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

SC Freiburg

0:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Köln

2:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

VfL Wolfsburg

1:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Mönchengladbach

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

FC Schalke 04

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal