Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart schreiben ein Stück Bundesliga-Geschichte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BVB und VfB schreiben ein Stück Bundesliga-Geschichte

31.03.2012, 09:32 Uhr | sid, dapd, t-online.de, dpa

Borussia Dortmund und der VfB Stuttgart schreiben ein Stück Bundesliga-Geschichte. Zwei prägende Figuren des Wahnsinnsspiels: Stuttgarts Vedad Ibisevic (li.) und Mats Hummels von Borussia Dortmund.  (Quelle: Reuters)

Zwei prägende Figuren des Wahnsinnsspiels: Stuttgarts Vedad Ibisevic (li.) und Mats Hummels von Borussia Dortmund. (Quelle: Reuters)

Ein Spiel, das keinen Verlierer verdient hat. Selten hat diese Kommentatoren-Floskel eine Partie der Bundesliga treffender beschrieben als das atemberaubende 4:4 (1:0) von Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart. Der Deutsche Meister und die Mannschaft aus Schwaben demonstrierten am Freitagabend alles, was den Fußball so attraktiv macht. Mit sechs Treffern nach der 70. Minute stellte die Partie einen Uralt-Rekord der Bundesliga ein. Viermal gab es das bisher. Noch nie fielen mehr Treffer in der Schlussphase eines Bundesliga-Spiels.

Shinji Kagawa (33.) mit seinem zwölften Saisontor und Jakub Blaszczykowski (49.) hatten die Dortmunder vor 80.720 Zuschauern 2:0 in Führung gebracht. Mats Hummels (81.) und Ivan Perisic (87.) hatten den BVB nach dem 2:3-Rückstand wieder auf Kurs gebracht. Doch Christian Gentner entriss dem BVB mit seinem Ausgleichstor in der Nachspielzeit den Sieg. Nach Toren von Vedad Ibisevic (71.) und Julian Schieber (77./79.) standen die Schwaben zuvor dicht vor einer Sensation.

Klopp: Haben "den Faden verloren"

Gerade beim letzten Gegentreffer machte die Defensive der Dortmunder keine gute Figur. Hummels tauchte unter einem langen Ball durch, der verdutzte Marcel Schmelzer servierte Gentner das Spielgerät unabsichtlich auf dem Silbertablett. Der BVB zeigt erstmals im Meisterrennen Nerven. BVB-Trainer Jürgen Klopp hatte ein "verrücktes Spiel" gesehen. Danach sprach er zwar von "einem Punktgewinn", musste aber auch zugeben, dass sein Team "nach dem 2:0 den Faden verloren" habe. Eine zuletzt nicht für möglich gehaltene Schwäche. Zeigt die Stichelei aus München jetzt doch Wirkung?

Der FC Bayern München wittert jetzt seine Chance. Mit einem Sieg beim 1. FC Nürnberg wäre der Rekordmeister bis auf drei Punkte am BVB dran. Dann stünde einem Showdown um den Titel wohl nichts mehr im Wege. Am 11. April gastieren die Münchner zum direkten Duell in Dortmund.

VfB auf dem Weg nach Europa

Volle Zufriedenheit herrschte dagegen beim Gegner aus Stuttgart, der mit dem nicht erwarteten Punkt einen großen Schritt in Richtung der Qualifikation für die Europa League macht. "Das ist schön, wenn eine Mannschaft sich nicht aufgibt, wenn man beim Deutschen Meister 0:2 zurückliegt. Das war sehr lobenswert, dass meine Mannschaft zurückgekommen ist. Für so ein geiles Spiel lohnt es sich, Trainer zu sein", sagte Trainer Bruno Labbadia.

28. Spieltag

Borussia Dortmund

-

VfB Stuttgart

4:4

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Bayern München

0:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hamburger SV

0:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FSV Mainz 05

0:3

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

SC Freiburg

0:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Köln

2:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

VfL Wolfsburg

1:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Mönchengladbach

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

FC Schalke 04

1:1

zum Spielbericht

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal