Sie sind hier: Home > Sport >

Fortuna Düsseldorf und FC St. Pauli trennen sich torlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kein Sieger im Topspiel

03.04.2012, 09:31 Uhr | t-online.de, dpa

Fortuna Düsseldorf und FC St. Pauli trennen sich torlos. Deniz Naki (Mi.) setzt sich gegen die Düsseldorfer Oliver Fink (li.) und Andreas Lambertz durch. (Quelle: dpa)

Deniz Naki (Mi.) setzt sich gegen die Düsseldorfer Oliver Fink (li.) und Andreas Lambertz durch. (Quelle: dpa)

Fortuna Düsseldorf und der FC St. Pauli haben sich zum Abschluss des 28. Spieltags der 2. Bundesliga gegenseitig die Punkte weggenommen. Die Verfolger des Spitzenduos trennten sich 0:0 und verlieren damit erst einmal den direkten Kontakt zur Spitze.

Die Fortuna behauptet durch den Punktgewinn zwar Platz drei, der Abstand auf Tabellenführer Eintracht Frankfurt beträgt nun aber schon sieben Punkte. Pauli hat als Vierter zwei Zähler Abstand auf den Relegationsplatz.

Zambrano fliegt vom Platz

47.484 Zuschauer in der Esprit-Arena sahen eine über weite Strecken ausgeglichene Partie ohne große Höhepunkte vor den Toren. St. Paulis Abwehrspieler Carlos Zambrano erhielt in der 73. Minute die Gelb-Rote-Karte und spuckte beim Verlassen des Platzes seinen Gegenspieler Sascha Rösler an.

Viel Kampf, viel Krampf

Die beiden ehemaligen Erstligisten lieferten sich von Beginn an eine verbissene und umkämpfte Partie, in der sich die Gastgeber leichte Feldvorteile erspielten. In der ohne den gesperrten Maximilian Beister angetretenen Fortuna-Elf fehlte auch Angriffskollege Ken Ilsö in der Startformation. Die beste Torgelegenheit für die Düsseldorfer vergab Oliver Fink mit einem Kopfball in der 29. Minute.

St. Paulis Abwehr stand gut und sicher, schwächte sich durch Zambranos Platzverweis dann aber selbst. In der Offensive vergaben Carsten Rothenbach (52.), Fabian Boll (59.) und Max Kruse (64.) gute Tormöglichkeiten für die Gäste, die besser in die zweite Hälfte starteten. Düsseldorfs Keeper Robert Almer war stets auf Posten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Welches Team wird Zweitliga-Meister?
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal