Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Lauterns dritter Abstieg ist so gut wie besiegelt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 29. Spieltag  

Lauterns dritter Abstieg ist so gut wie besiegelt

07.04.2012, 17:37 Uhr | dpa

. Kaiserslauterns Konstantinos Fortounis behauptet den Ball gegen Hoffenheims Andreas Beck. (Quelle: dpa)

Kaiserslauterns Konstantinos Fortounis behauptet den Ball gegen Hoffenheims Andreas Beck. (Quelle: dpa)

Der 1. FC Kaiserslautern darf getrost für die 2. Bundesliga planen: Nach dem 19. sieglosen Spiel in Serie ist die Rettung der Roten Teufel nur noch theoretisch möglich. Der dritte Abstieg aus der Bundesliga ist mit dem 1:2 (0:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim quasi besiegelt. Lauterns Neu-Trainer Krassimir Balakow verlor auch seine dritte Begegnung als Bundesliga-Coach.

Sejad Salihovic per Foulelfmeter in der 26. Minute und Boris Vukcevic (71.) besiegelten vor 40.296 Zuschauern die Niederlage für den abgeschlagenen Tabellenletzten. Der Anschlusstreffer durch einen direkten Freistoß von Alexander Bugera (86.) kam zu spät.

Der FCK ist nicht mehr erstligatauglich

Die Pfälzer präsentierten sich einmal mehr wie ein Absteiger. Die Defensive wackelte bei den schnell vorgetragenen Gäste-Angriffen ein ums andere Mal. Im Mittelfeld fehlte die ordnende Hand, Richard Sukuta-Pasu blieb als einzige Sturmspitze schlicht die Erstligareife schuldig. Somit gehen am Betzenberg wohl zum dritten Mal nach 1996 und 2006 die Bundesliga-Lichter aus.

Hoffenheim hatte von Beginn an leichtes Spiel. Zwar gelang den Kraichgauern nicht alles, doch dank ihrer Ballsicherheit und Spielintelligenz beherrschten sie das Geschehen eindeutig. Salihovic prüfte mit einem direkten Freistoß nach zehn Minuten erstmals FCK-Torwart Tobias Sippel, der danach zwei Mal gegen Sven Schipplock rettete.

Ein Nachwuchsspieler gibt Lauterns einzigen Torschuss ab

Für die verdiente Führung benötigten die Gäste dann jedoch die Mithilfe der Hausherren. Rodnei senste im eigenen Strafraum seinen brasilianischen Landsmann Roberto Firmino um, den fälligen Elfmeter verwandelte Salihovic sicher. Das Gegentor verunsicherte den FCK noch mehr. Julian Derstroff gab in der 37. Minute den einzigen Torschuss in der ersten Hälfte ab, doch Hoffenheims Keeper Tom Starke riss gedankenschnell die Fäuste nach oben.

Nach dem Wechsel fightete der Gastgeber zumindest, blieb aber weiter harmlos in seinen Offensivbemühungen. Hoffenheim agierte nun nicht mehr so zielstrebig, hatte das Geschehen aber bis in die Schlussphase hinein immer unter Kontrolle. Als Vukcevic nach Fehler von Pierre De Wit energisch antrat und Sippel mit einem Flachschuss überwand, war die Partie endgültig gelaufen.

Hoffenheim nähert sich wieder den internationalen Plätzen

Nur 60 Sekunden später hatte der kurz zuvor eingewechselte Ryan Babel sogar das 0:3 auf dem Fuß, doch sein Heber landete nur auf dem Tornetz. Dank des verdienten Sieges darf Hoffenheim mit nunmehr 37 Punkten sogar wieder vom Erreichen der Europa League träumen.

29. Spieltag

SC Freiburg

-

1. FC Nürnberg

2:2

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:2

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

FC Augsburg

2:1

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Borussia Dortmund

1:3

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

SV Werder Bremen

1:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

1. FSV Mainz 05

4:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Hertha BSC

0:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Hannover 96

3:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Bayer Leverkusen

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal