Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Sechs Tore zwischen Bayer und Hertha

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kießling rettet Leverkusen einen Punkt

14.04.2012, 17:37 Uhr | dapd

Bundesliga: Sechs Tore zwischen Bayer und Hertha. Herthas Levan Kobiashvili (re.) behauptet den Ball gegen Leverkusens Gonzalo Castro. (Quelle: dpa)

Herthas Levan Kobiashvili (re.) behauptet den Ball gegen Leverkusens Gonzalo Castro. (Quelle: dpa)

In einem verrückten Spiel um alles oder nichts hat sich Hertha BSC nach einem Wellenbad der Gefühle einen Achtungserfolg erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Otto Rehhagel kam nach einem 0:2-Rückstand und einer 3:2-Führung zu einem 3:3 (0:1) bei Europa-League-Anwärter Bayer Leverkusen. Das Spiel erinnerte in seiner Entwicklung, wenngleich nicht in der Qualität an das 4:4 zwischen Borussia Dortmund und dem VfB Stuttgart.

Die beiden Joker Pierre-Michel Lasogga und Tunay Torun, die in der 54. Minute bei Hertha ins Spiel kamen, sorgten für Furore. Lasogga stellte den Anschluss (63.) her, Torun drehte nach der Roten Karte für Lewan Kobiaschwili (65.) mit einem Doppelpack (71. und 77.) den Spieß in Unterzahl um. Leverkusen hatte durch Andre Schürrle (44.) und Stefan Kießling (51.) 2:0 geführt. Kießling rettete Bayer, das durch Kapitän Simon Rolfes noch einen Foulelfmeter vergab (65.), mit seinem 3:3 (84.) noch einen Punkt. Bayer bleibt auf Europa-League-Kurs, die Hertha mit 28 Punkten auf einem Abstiegsplatz.

Schürrle trifft aus 15 Metern unter die Latte

Die erste Halbzeit hatte unterstes Bundesliga-Niveau. Bayer brachte in den ersten fast 30 Minuten so gut wie gar nichts zustande gegen eine Hertha, die aus den letzten beiden Auswärtsspiel vier Zähler geholt hatte. Das Rehhagel-Team, in dem Fanol Perdedaj für Roman Hubnik (Außenbandriss im Sprunggelenk) spielte, ließ mit einer guten Grundordnung in der Abwehr nichts zu. Zudem wirkten die Angriffsversuche durchaus strukturierter als das, was die Werkself zu bieten hatte. Aber die zwei Großchancen im ersten Durchgang wurden von Anis Ben-Hatira kläglich vergeben (35. und 42.). Beide Male traf der Offensivspieler im Strafraumzentrum freistehend nicht den Ball. Die Leverkusener waren da kaltschnäuziger. Nach einer Vorlage des guten Tranquillo Barnetta, der erstmals in dieser Saison in der Startelf stand, erzielte Schürrle mit einem herrlichen Schuss aus 15 Metern unter die Latte sein fünftes Saisontor.

Rot für Kobiaschwili

So langatmig die erste Hälfte war, so lebhaft begann der zweite Durchgang. Und das war besonders schmerzhaft für die Gäste aus der Hauptstadt. Kießling drang in den Strafraum ein und spielte dabei zweimal Peter Niemeyer und auch Christian Lell aus und stocherte den Ball mit rechts in die lange Ecke. Es war der zwölfte Saisontreffer für den Stürmer. Rehhagel reagierte und brachte für Ben-Hatira und Perdedaj Tunay Torun und Pierre-Michel Lasogga. Und das zahlte sich aus.

Lasogga traf nach einer kurzen Ecke auf Flanke von Lell per Kopf. Die Freude wehrte nur kurz. Schiedsrichter Michael Weiner wertete einen Tackling von Lewan Kobiaschwili gegen Derdiyok als Notbremse und zeigte dem Georgier Rot. Aber Hertha-Keeper Michael Kraft lenkte den Elfmeter von Bayer-Kapitän Simon Rolfes an den Pfosten, Derdiyok schob den Abpraller am leeren Tor vorbei. Das rächte sich. Rehhagels zweiter Joker Torun traf per Abstauber zum umjubelten Ausgleich und setzte mit einem Schuss aus elf Metern nach einem Konter noch einen drauf. Doch Kießling traf doch noch per Kopf.

31. Spieltag

VfB Stuttgart

-

SV Werder Bremen

4:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

1. FC Nürnberg

0:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

FC Augsburg

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Borussia Dortmund

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Hertha BSC

3:3

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Hannover 96

1:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FSV Mainz 05

0:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FC Köln

3:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:0

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal