Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Köln - Gladbach 0:3 - 1. FC Köln verliert auch das Rhein-Derby

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Köln verliert das Rhein-Derby

16.04.2012, 09:47 Uhr | dpa

Köln - Gladbach 0:3 - 1. FC Köln verliert auch das Rhein-Derby. Enttäuschung pur: Die Spieler des 1. FC Köln sind nach der Derbyniederlage total bedient. (Quelle: Reuters)

Enttäuschung pur: Die Spieler des 1. FC Köln sind nach der Derbyniederlage total bedient. (Quelle: Reuters)

Auch mit dem neuen Trainer Frank Schaefer konnte der 1. FC Köln seine Talfahrt in der Bundesliga nicht stoppen und muss nach dem 0:3 (0:1) bei Borussia Mönchengladbach nun sogar um den Relegationsplatz bangen. Durch die hochverdiente Pleite im 80. rheinischen Derby blieben die Kölner auch im sechsten Spiel in Folge sieglos und liegen jetzt nur noch ein Pünktchen vor dem Vorletzten Hertha BSC.

Vor 52.990 Zuschauern im Borussia-Park trafen Juan Arango (19.), Tony Jantschke (53.) und Nationalspieler Marco Reus (55.) mit seinem 16. Saisontor für die Gladbacher, die nach der Schalker Pleite gegen Dortmund sogar wieder auf Platz drei und damit die direkte Champions-League-Qualifikation hoffen dürfen. Nach ersten Mitteilungen der Gladbacher Polizei ging bei der Risiko-Partie alles weitgehend friedlich über die Bühne.

Kein Schaefer-Effekt

"Wir müssen heute alle Kölner sein", hatte Schaefer vor dem Duell gefordert und gleich zwei der fünf von Vorgänger Stale Solbakken suspendierten Profis wieder in der Anfangsformation gebracht. Der Pole Slawomir Peszko durfte im Mittelfeld ran, Milivoje Novakovic bildete mit dem grippegeschwächten Lukas Podolski das Sturmduo. In zahlreichen Einzelgesprächen hatte Schaefer in nur zwei Trainingseinheiten versucht, eine "positive Atmosphäre" zu schaffen. Auf dem Platz war davon bestenfalls in Ansätzen etwas zu sehen.

Die Gladbacher, mit der gleichen Elf angetreten wie beim 2:2 am Dienstag in Bremen, hatten sich ihrerseits nach zuletzt vier sieglosen Heimspielen viel vorgenommen. Mit schnellem Kurzpassspiel stürzten die dynamischen Gastgeber den überforderten Abstiegskandidaten immer wieder in Verlegenheit. Bereits in der dritten Minute scheiterte Mike Hanke mit einem Volleyschuss an FC-Keeper Michael Rensing.

Rensing verhindert Schlimmeres

Ähnlich einseitig ging es weiter. Gladbach wirbelte, Köln wackelte, nach 19 Minuten fiel das überfällige 1:0. Wie beim 3:0 im Hinspiel zirkelte Arango einen Freistoß aus halbrechter Position ins Netz - bereits das 64. Gegentor für die schwächste Defensive der Liga. 180 Sekunden später lenkte Rensing eine Volleyabnahme von Reus mit den Fingerspitzen über die Latte.

Die Borussia zeigte sich deutlich verbessert nach der jüngsten Schwächphase, nur die Abschlusssouveränität ließ zu wünschen übrig. Nach einem bösen Patzer von Kölns Verteidiger Henrique Sereno setzte Reus seinen kongenialen Partner Hanke in Szene, aber der vergab den Hochprozentigen aus sieben Metern und scheiterte an Rensing (40.). Der FC war mit dem 0:1 zur Pause noch gut bedient.

Köln mit dem Rücken zur Wand

Ihre stärkste Phase hatten die Kölner in den fünf Minuten direkt nach dem Wechsel. Mit deutlich mehr Zug zum Tor hätten sie bei einer Doppelchance durch Christian Clemens und Novakovic (47.) beinahe den schmeichelhaften Ausgleich geschafft, ehe der Absturz in rasantem Tempo weiterging. Der eingewechselte Jantschke, in der 41. für den verletzten Roman Neustädter gekommen, köpfte nach einem Reus-Freistoß mit seinem ersten Liga-Tor seit fast dreieinhalb Jahren das 2:0 (53.), und Reus selbst krönte seine starke Leistung mit einem feinen Solo zum 3:0 (55.). FC-Coach Schaefer rümpfte ratlos die Nase. In der restlichen drei Spielen zu Hause gegen den VfB Stuttgart, beim SC Freiburg und am letzten Spieltag gegen Rekordmeister Bayern München muss er mit seinem Team jetzt irgendwie die Wende schaffen.

31. Spieltag

VfB Stuttgart

-

SV Werder Bremen

4:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

1. FC Nürnberg

0:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

FC Augsburg

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Borussia Dortmund

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Hertha BSC

3:3

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Hannover 96

1:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FSV Mainz 05

0:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FC Köln

3:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:0

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal