Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Freiburg - Hoffenheim 0:0 - Sportclub ist fast gerettet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freiburg kann für die Bundesliga planen

16.04.2012, 09:48 Uhr | dpa

Freiburg - Hoffenheim 0:0 - Sportclub ist fast gerettet. Freiburgs Jonathan Schmid (li.) im Duell mit Fabian 1899-Außenverteidiger Fabian Johnson. (Quelle: dapd)

Freiburgs Jonathan Schmid (li.) im Duell mit Fabian 1899-Außenverteidiger Fabian Johnson. (Quelle: dapd)

Der SC Freiburg hat die Chance verpasst, vorzeitig den Klassenverbleib in der Bundesliga sicherzustellen, die Rettung ist wohl aber nur noch Formsache. Die Breisgauer trennten sich im Baden-Derby mit 0:0 von 1899 Hoffenheim. Trotz fehlender Treffer war die Partie vor 23.500 Zuschauer dennoch unterhaltsam. Beide Mannschaften spielten sich Möglichkeiten raus, waren aber am Ende nicht konsequent genug vor dem Tor.

Durch das Remis hielten die Erfolgsserien beider Teams. Die Freiburger sind nun seit acht Partien ohne Niederlage, Hoffenheim seit fünf Spielen. Bei drei ausstehenden Begegnungen liegt der Sport-Club als Tabellen-13. nun sieben Punkte vor dem 1. FC Köln auf Relegationsplatz 16 und acht Punkte vor Hertha BSC auf dem ersten Abstiegsrang. Die Hoffenheimer (41 Punkte) schielen als Tabellenneunter noch auf einen Europa-League-Platz.

Trainer nehmen Veränderungen vor

Sowohl Freiburgs Trainer Christian Streich als auch sein Hoffenheimer Kollege Markus Babbel veränderten ihre Erfolgsformationen jeweils nur auf einer Position. SC-Kapitän Cedrick Makiadi kehrte nach seiner Gelb-Sperre ins Team zurück, US-Nationalspieler Daniel Williams ersetzte bei der TSG den gesperrten Tobias Weis.

Wie selbstbewusst sie ihre jüngste Erfolgsserie gemacht hat, bewiesen die Breisgauer von Beginn an. Beinahe die gesamte erste Hälfte bestimmten sie mit temporeichem Fußball das Spielgeschehen. Die Hoffenheim ließen sich immer wieder weit nach hinten drängen. Einziges Manko der Freiburger: Ihnen fehlte die letzte Konsequenz vor dem 1899-Tor.

Freiburg trifft die Hütte nicht

So kamen die Gastgeber nur zu wenigen Chancen: In der 16. Minute blockte der Ex-Freiburger Williams in höchster Not einen Schuss von SC-Stürmer Sebastian mit dem Gesicht ab. Vier Minuten später verpasste Garra Dembelé nach einer Flanke von Daniel Caligiuri knapp den Ball wenige Meter vor dem Tor. Freis (24.) war es erneut, der die Kugel aus acht Meter knapp neben das Gäste-Gehäuse setzte.

Erst wenige Minuten vor der Pause entdeckte auch Hoffenheim die Offensive und hatte prompt die bis dahin beste Möglichkeit durch Kapitän Andreas Beck (39.), der völlig frei aus elf Metern den Ball rechts vorbeischoss.

Firmino muss verletzt raus

Nach dem Wechsel machten die Kraichgauer da weiter, wo sie am Ende von Durchgang eins aufgehört hatten. Auch von der Verletzung ihres Brasilianers Roberto Firminio, der bei einem Zweikampf sich den rechten Fuß verletzte und durch Ryan Babel ersetzt werden musste, ließen sich die Gäste nicht beeindrucken. Sie erhöhten mehr und mehr den Druck, Freiburg setzte auf Konter. Doch zwingende Aktionen blieben Mangelware.

Richtig munter wurde es erst wieder, als die Hoffenheimer Marvin Compper (68.) per Kopf und Babel (69.) per 20-Meter-Schuss jeweils das Tor verfehlten. Noch mehr Aufregung gab es im 1899-Strafraum: Zweimal innerhalb von zwei Minuten scheiterte Caligiuri (71./73.) - zunächst an Hoffenheims Keeper Tom Starke, dann am Außenpfosten. Williams (84.) hätte zum Hoffenheimer Helden werden können, doch er verzog aus kurzer Entfernung kurz vor Schluss.

31. Spieltag

VfB Stuttgart

-

SV Werder Bremen

4:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

1. FC Nürnberg

0:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

FC Augsburg

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Borussia Dortmund

1:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Hertha BSC

3:3

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Hannover 96

1:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

1. FSV Mainz 05

0:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FC Köln

3:0

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

TSG 1899 Hoffenheim

0:0

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal