Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Mercedes dominiert das Abschlusstraining in Shanghai

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes dominiert das Abschlusstraining in Shanghai

14.04.2012, 06:05 Uhr | t-online.de

Formel 1: Mercedes dominiert das Abschlusstraining in Shanghai. Schnellster Mann im dritten freien Training: Lewis Hamilton. (Quelle: imago)

Schnellster Mann im dritten freien Training: Lewis Hamilton. (Quelle: imago)

Die Trainingsfahrten auf dem Shanghai International Circuit sind abgeschlossen, das Qualifying zum Großer Preis von China kann kommen. Beim dritten und letzten freien Training drehte Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) die schnellste Runde und gehört damit zumindest theoretisch zum Favoritenkreis für die Pole Position.

Denn nach einem Getriebewechsel an Hamiltons Boliden wird dieser in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten strafversetzt. Verfolgen Sie das Qualifying ab 7.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Webber legt vor, Bremsprobleme bei Vettel

Nach dem leicht verregneten Auftakt am gestrigen Freitag präsentierte sich Shanghai beim Abschlusstraining deutlich freundlicher. Die Fahrer tauschten die Regenschirme gegen Sonnenbrillen und bereiteten sich bei Temperaturen um 20 Grad auf das anstehende Qualifying vor. Von Beginn an vorne dabei waren Mark Webber und Nico Rosberg, und auch Kimi Räikkönen und Michael Schumacher wussten zu überzeugen.

Weltmeister Sebastian Vettel berichtete derweil per Boxenfunk von Problemen mit dem kurveninneren Rad. Die Bremsbalance schien nicht zu stimmen, beim Anbremsen und Einlenken in eine Kurve blieb das rechte Vorderrad stehen und hob vom Asphalt ab. Die Mechaniker kümmerten sich in der Box darum.

Mercedes übernimmt die Führung im Klassement

Nach der kleinen Reparatur ging es für Vettel dann direkt auf Rang drei nach vorn - allerdings noch auf der härteren der beiden Reifenmischungen. Gut 20 Minuten vor Ende der Session zogen die Teams dann die weichere, schnellere Mischung auf. Die ersten Nutznießer waren Rosberg und Schumacher, die im Doppelpack die Führung im Klassement übernahmen. Bereits am Freitag zeigte Mercedes GP, dass die Boliden auf eine Runde gesehen extrem schnell unterwegs sind.

Die Bestzeiten ging allerdings an Hamilton und seinen Teamkollegen Jenson Button. Während man bei Schumacher auf Rennabstimmung und Longruns setzte, zeigten die beiden McLaren-Piloten, was in ihren Wagen steckt. Rosberg und Schumacher landeten knapp dahinter, Webber wurde Fünfter. Vettel brach seinen letzten Versuch ab, bei dem er aber eine mögliche Bestzeit im Ärmel zu haben schien. Für das Qualifying dürfen sich die Fans einiges versprechen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Legendäres Jagdflugzeug 
Tüftler baut sich Flugzeug in Garage

In seiner Garage hat der 63-Jährige eine historische Maschine nachgebaut. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal