Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ausfall von Michael Schumacher verhindert Mercedes-Doppelsieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Grosser Preis von China  

Ärgerlicher Ausfall von Michael Schumacher

16.04.2012, 10:24 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Formel 1: Ausfall von Michael Schumacher verhindert Mercedes-Doppelsieg. Ende einer Dienstfahrt: Schumacher wird mitsamt seines Boliden zurück in die Box geschoben. (Quelle: xpb)

Ende einer Dienstfahrt: Schumacher wird mitsamt seines Boliden zurück in die Box geschoben. (Quelle: xpb)

Die Boxen-Panne von Michael Schumacher trübte die Freude bei Mercedes GP. Der Rekordweltmeister ging beim Großen Preis von China nach starkem Qualifying als Zweiter hinter seinem Teamkollegen Nico Rosberg ins Rennen und hielt die Position, bis er in der 13. Runde an die Box fuhr. Ein Doppelerfolg für die Silberpfeile schien möglich. Doch dann ereilte das Team einmal mehr das Schicksal. Bei Schumacher gab es beim ersten Boxenstop Probleme am rechten Vorderrad. Erst ging das alte Rad nicht runter, dann schaffte es der Mechaniker nicht, das Teil richtig anzuschrauben. Als der Lollipop-Mann Schumacher das Signal zum Losfahren gab, winkte der Mechaniker heftig ab. Doch es war zu spät. Schumacher fuhr auf die Strecke, bemerkte das Problem mit dem Rad - und beendete sein Rennen auf einer Wiese.

Der 43-Jährige reagierte auf die Panne professionell: "Schade. "Eigentlich war es vom Start weg ein gutes Rennen. Das tut mir leid für die Jungs. Aber das gehört dazu." Statt Vorwürfen an den Mercedes-Angestellten kündigte der siebenfache Weltmeister an, den Mechaniker "nachher mal kräftig drücken" zu wollen.

Mercedes muss Strafe zahlen

Zusätzlich muss Mercedes nun auch noch eine 5000-Euro-Strafe zahlen. Die Rennkommissare verurteilten den Rennstall, weil Schumachers Auto beim Verlassen der Box gegen die Sicherheitsvorschriften verstoßen habe. Wie die Rennkommissare mitteilten, sei das sofortige Abstellen des Autos durch den Mercedes-Piloten honoriert und beim Strafmaß berücksichtigt worden.

Formel 1 - Video 
Nach 111 Rennen: Rosberg holt ersten Sieg

Danner und Wasser analysieren das Rennen in China. Video

"Zwei Jahre auf diesen Sieg gewartet"

Während Schumacher also mit leeren Händen da stand, jubelte Rosberg ausgelassen über seinen ersten Sieg im 111. Rennen: "Das war absolut gigantisch, sensationell. Es ist ein unglaubliches Gefühl", sagte der 26-Jährige. "Ich bin sehr glücklich und ziemlich aufgeregt. Wir haben zwei Jahre auf diesen Sieg gewartet. Dabei hatten wir es wirklich nicht erwartet, dass es heute schon passieren würde." Für Mercedes-Sportchef Norbert Haug war die Triumphfahrt von Rosberg ein "Bilderbuchsieg".

Lange Durststrecke geht zu Ende

Der 59-Jährige hatte anschließend Probleme, den Weg zum Podium zu finden. "Ich habe den Eingang nicht gefunden", sagte Haug, dessen ehemaliger Schützling Lewis Hamilton ihm schließlich den Weg wies: "So oft war ich schließlich noch nicht dort." Den Siegerpokal nahm er anschließend mit zum TV-Interview: "Den gebe ich nicht mehr her." Für das Mercedes-Werksteam war es der erste Erfolg seit dem 11. September 1955. Damals hatte in Monza der legendäre Argentinier Juan Manuel Fangio im Silberpfeil triumphiert.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal