Sie sind hier: Home > Sport >

Benzin im Blut: Wie der Vater, so der Sohn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wenn der Sohn dem Vater nacheifert

16.04.2012, 16:08 Uhr | t-online.de, dpa

Benzin im Blut: Wie der Vater, so der Sohn. Szene aus dem Jahr 2008: Keke Rosberg gibt Nico vor einem Rennen letzte Ratschläge. (Quelle: dpa)

Szene aus dem Jahr 2008: Keke Rosberg gibt Nico vor einem Rennen letzte Ratschläge. (Quelle: dpa)

Benzin im Blut vererbt sich offenbar: 27 Jahre nach Keke Rosbergs letztem Sieg hat auch Filius Nico am vergangenen Wochenende ein Formel-1-Rennen gewonnen. Zum dritten Mal in der Geschichte der Königsklasse schaffte damit der Sohn eines früheren Formel-1-Siegers ebenfalls einen Grand-Prix-Erfolg. (Zum Durchklicken: Vater und Sohn im Motorsport)

Zuvor war dies den Kanadiern Gilles und Jacques Villeneuve und den Briten Graham und Damon Hill gelungen. Die Hills sind bislang zudem die einzige Vater-Sohn-Kombination, die auch jeweils Weltmeister wurde. t-online.de zeigt Ihnen die prominentesten Rennfahrerfamilien.

Bruno Senna eifert seinem Onkel nach

Doch nicht nur die Rosbergs, Brabhams oder Hills haben Benzin im Blut. Mit Manfred und Markus Winkelhock, Hans und Hans-Joachim Stuck oder Nelson und Nelsinho Piquet gibt es weitere Beispiele im Motorsport. Bruno Senna, derzeit in der Formel 1 für Williams unterwegs, eifert zwar nicht seinem Vater nach. Dafür aber seinem 1994 tödlich verunglückten Onkel Ayrton, einer der besten Rennfahrer aller Zeiten.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal