Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012: Bolt läuft Weltjahresbestzeit - und ist unzufrieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bolt läuft Weltjahresbestzeit - und ist unzufrieden

06.05.2012, 12:52 Uhr | dapd

Olympia 2012: Bolt läuft Weltjahresbestzeit - und ist unzufrieden. Usain Bolt (Mitte) ist mit seiner Leistung nicht zufrieden. (Quelle: AP/dpa)

Usain Bolt (Mitte) ist mit seiner Leistung nicht zufrieden. (Quelle: AP/dpa)

Usain Bolt stürmte über die Ziellinie und schüttelte dann beim Austrudeln immer wieder den Kopf. Der schnellste Mann der Welt war beim Meeting in Kingston zwar in 9,82 Sekunden über 100 Meter Weltbestzeit gelaufen und so famos wie seit 2008 nicht mehr in eine Saison gestartet, doch so ganz zufrieden war der Jamaikaner mit seiner Leistung nicht.

"Die Vorstellung war nicht perfekt, aber für das erste Rennen ganz gut, also kann ich glücklich sein", sagte Bolt nach seinem Einstieg in die Olympiasaison, fügte aber hinzu: "Da waren einige Fehler in meinem Rennen. Meinem Coach sind sie aufgefallen, und nun werden wir sie im Training beheben." Er sei in besserer Form als 2011, habe aber noch Luft nach oben: "Das Beste kommt noch."

Asafa Powell sagt verletzungsbedingt ab

Bolt gewann das von zwei Fehlstarts beeinträchtigte Rennen bei 1,8 Metern pro Sekunde Rückenwind vor seinen Landsleuten Michael Frater (10,00) und Lerone Clarke (10,03). Der ehemalige Weltrekordler Asafa Powell hatte wegen seiner wieder aufgebrochenen Leistenverletzung seinen Start abgesagt.

Bolts Trainingskollege und Weltmeister Yohan Blake trat nur über 200 Meter an, die er in Jahresweltbestzeit von 19,91 Sekunden dominierte. Bolt und Blake werden erst in einem Monat bei den Olympia-Trials in Kingston direkt aufeinandertreffen. Bolt gastiert bis dahin dreimal in Europa, Blake startet in Nordamerika.

Bolt setzt sich hohe Ziele für Olympia

Der 25-jährige Bolt, der die drei Wochen alte Weltbestzeit 2012 von Blake um acht Hundertstel verbesserte, hat sich zudem für die Olympischen Spiele in London die erfolgreiche Verteidigung seiner drei Goldmedaillen von Seoul zum Ziel gesetzt. Nach einem Jahr mit gesundheitlichen Problemen und dem Fehlstart-Desaster bei der WM trauen viele Experten Bolt neue Bestzeiten zu. Der frühere Weltklassesprinter Ato Boldon kommentierte im Fernsehen Bolts Saisonstart mit den Worten: "Das ist eine gute Nachricht für alle, die auf einen neuen Weltrekord hoffen."

Bei den Frauen dominieren die US-Läuferinnen

Während Jamaika im Sprint bei den Männern auch in diesem Jahr wohl nicht zu schlagen sein wird, führt bei den Frauen der Weg zu den Medaillen über die US-Läuferinnen. Weltmeisterin Carmelita Jeter drückte in Kingston die Saisonbestmarke auf 10,81 Sekunden. Über 200 Meter setzte sich ihre Landsfrau Bianca Knight in 22,49 Sekunden durch. Die Jamaikanerin Williams Mills schlug über 400 Meter dagegen die Amerikanerin Sanya Richards-Ross in 49,99 Sekunden zu 50,11. Über die 100 Meter Hürden überraschte die 37 Jahre alte Brigitte Foster Hylton aus Jamaika mit 12,51 Sekunden.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal