Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ludger Beerbaum verzichtet auf Derby-Start in Hamburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beerbaum verzichtet auf Derby-Start in Hamburg

09.05.2012, 11:18 Uhr | dpa

Ludger Beerbaum verzichtet auf Derby-Start in Hamburg. Ludger Beerbaum fehlt das richtige Pferd.

Ludger Beerbaum fehlt das richtige Pferd. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Ludger Beerbaum verzichtet in diesem Jahr auf einen Start beim Deutschen Spring-Derby. "Ich habe kein passendes Pferd für den Derby-Parcours", sagte der zweimalige Gewinner der traditionsreichen Prüfung.

Der Springreiter aus Riesenbeck wird bei dem Turnier in Hamburg vom 17. bis zum 20. Mai aber trotzdem dabei sein. Beerbaum plant für den Großen Preis am Samstag, der zu der Millionen-Serie Global Champions Tour gehört. Beerbaum hatte das Derby zuletzt 2003 mit Champion du Lys gewonnen.

"Das Pferd, mit dem ich im letzten Jahr beim Derby gestartet bin, wird im Moment von meinem Mitarbeiter Henrik von Eckermann geritten", erklärte Beerbaum. Der Schwede, der seit 2002 bei Beerbaum arbeitet, will mit Coupe de Coeur an den Olympischen Spielen teilnehmen. Bei der EM im vergangenen Jahr war von Eckermann im Einzel Fünfter geworden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal