Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia: Schwimmer Koch widmet Olympia-Norm totem Weltmeister

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmer Koch widmet Olympia-Norm totem Weltmeister

11.05.2012, 13:22 Uhr | dpa, dapd

Olympia: Schwimmer Koch widmet Olympia-Norm totem Weltmeister. Martin Koch schafft die Olympia-Norm. (Quelle: dapd)

Martin Koch schafft die Olympia-Norm. (Quelle: dapd)

Brustschwimmer Marco Koch hat nach erreichter Olympia-Norm seines gestorbenen Trainingskollegen und Weltmeisters Alexander Dale Oen gedacht. "Sein Tod ging mir sehr nahe. Das ging mir die ganze Woche im Kopf herum. Ich habe mich sehr gut mit ihm verstanden", sagte Koch. Seine 2:10,83 Minuten über 200 Meter Brust im Vorlauf der deutschen Meisterschaften schwamm er etwa eine halbe Stunde vor der Beerdigung Dale Oens in Norwegen. "Das war für Alexander", sagten Koch und sein Trainer Dirk Lange unisono, als sie sich abklatschten.

Dale Oen war am 30. April während des Höhentrainingslager in Flagstaff/USA tot in der Dusche aufgefunden worden. Erste Untersuchungen deuten auf einen Herzstillstand als Todesursache hin, eine genaue Diagnose wird aber erst in mehreren Wochen feststehen.

Koch und Dale Oen hatten sich zuletzt im Januar während eines gemeinsamen Trainingslagers auf Teneriffa getroffen. "Wir haben uns sehr gut verstanden", sagte Koch. Mehr wollte aber nicht mehr sagen: "Das Ganze belastet mich sehr."

Auch Lippok schafft die Norm, Biedermann nicht

Auch Kurzbahn-Europameisterin Silke Lippok hat schon im Vorlauf die Norm für die Olympia geknackt. Die 18-Jährige blieb über 200 Meter Freistil in 1:57,61 Minuten zwei Zehntel unter der geforderten Zeit. "Ich bin auf jeden Fall erleichtert, dass ich die Norm schon im Vorlauf geschafft habe. Das nimmt den Druck im Finale", sagte Lippok.

Weltrekordler Paul Biedermann war dagegen nach seinem ersten Auftritt noch etwas enttäuscht. Der 25-Jährige zog zwar als Schnellster über 200 Meter Freistil nach 1:48,22 Minuten ins Finale ein, lag aber noch knapp fünf Zehntel über der Norm. "Ich wollte schon deutlich schneller schwimmen, jetzt muss ich mich im Finale strecken", sagte Biedermann.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal