Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Slalom-Kanute Bettge scheitert im EM-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Slalom-Kanuten räumen bei Heim-EM ab

12.05.2012, 15:41 Uhr | dpa

Slalom-Kanute Bettge scheitert im EM-Halbfinale. Mira Louen hat sich in Augsburg den EM-Titel im Einer-Canadier gesichert.

Mira Louen hat sich in Augsburg den EM-Titel im Einer-Canadier gesichert. (Quelle: dpa)

Augsburg (dpa) - Selbst der strömende Regen konnte ihnen nichts anhaben. Trotz des miesen Wetters in Augsburg haben die deutschen Slalom-Kanuten den ersten Finaltag ihrer Heim-EM vergoldet.

Mira Louen und Sideris Tasiadis fuhren im Canadier-Einer auf der Olympia-Strecke von 1972 jeweils zum Titel, bei den Kajak-Männern heimsten Paul Böckelmann und Hannes Aigner Silber und Bronze ein. "Ganz stark, das ist richtig gut gelaufen", schwärmte Bundestrainer Michael Trummer. "Das untermauert, wie viele unserer Starter bei einer EM vorne mitfahren können."

Michaela Grimm gewann bei den nicht-olympischen Canadier-Frauen zudem noch Bronze - fünf Einzelmedaillen zum Auftakt der Endläufe waren Ausdruck der deutschen Dominanz bei der Europameisterschaft im Schwabenland. Obendrein sicherten sich Louen & Co. zum Abschluss des ersten Finaltages im Canadier-Einer-Teamwettbewerb den Sieg. Die Männer erreichten sowohl in der Kajak-Einer-Mannschaft um Aigner als auch im Canadier-Einer-Team um Tasiadis Platz zwei.

Am Sonntag stehen noch die Entscheidungen im Kajak-Einer der Frauen sowie im Canadier-Zweier der Männer an - auch hier haben die heimischen Athleten gute Medaillenaussichten.

Besonders Tasiadis genoss den Titelgewinn auf seiner Heimstrecke: Mächtiger Jubel brandete unter den Zuschauern auf, als der Slowene Benjamin Savsek die Bestmarke des Lokalmatadors als letzter Starter verpasste. Seine halbe Familie huldigte dem 22-Jährigen im Zielbereich, nachdem er sich mit großer Kampfkraft und verbissenem Gesichtsausdruck über die 308 Meter lange Strecke gepaddelt hatte.

Tasiadis gewann denkbar knapp vor dem Franzosen Tony Estanguet und Savsek, die besten fünf lagen weniger als zwei Sekunden auseinander. "Man hat gesehen, was in dem Kerl drinsteckt, dass er auf den Punkt top drauf ist und immer noch ein bisschen schneller fahren kann als die anderen", urteilte Chefcoach Trummer, der sich zuvor noch über das Halbfinal-Aus von Mitfavorit Nico Bettge ärgern musste.

Stolz war vor allem Tasiadis' Mama. "Herzlichen Glückwunsch, mein Schatz", brüllte sie und fiel ihrem Sohn in die Arme, die Schwester reihte sich gleich als zweite Gratulantin ein.

Der Sportsoldat ist in der Form seines Lebens: Erst Ende April hatte sich Tasiadis in den Ausscheidungsrennen des DKV für Olympia gegen die geballte nationale Konkurrenz durchgesetzt, nun legte er den EM-Titel gleich nach. "Wer hier im Finale ist, der muss mit Kopf fahren. Das habe ich gemacht - und kam einwandfrei durch", meinte der Team-WM-Zweite von 2011.

Die letztjährige EM-Zweite Mira Louen setzte sich trotz vier Strafsekunden gegen die Britin Mallory Franklin und Teamkameradin Michaela Grimm durch. "Schade nur, dass unsere Disziplin nicht olympisch ist", beklagte die Hildenerin. Grimm profitierte von einem erfolgreichen Protest im Nachgang des Rennens und verdrängte ihre deutsche Kollegin Lena Stöcklin so noch auf Rang vier.

Bei den Kajak-Männern waren Böckelmann und Aigner nicht ganz so schnell unterwegs wie der italienische Titelverteidiger Daniele Molmenti. "Die große Leistung von Molmenti muss man neidlos anerkennen", meinte der Augsburger Aigner nach seinem Heimrennen. Ganz so erfolgreich wie Tasiadis kann eben nicht jeder abschneiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal