Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Besondere Biografien: Fünf neue Mitglieder in "Hall of Fame"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fünf neue Mitglieder in "Hall of Fame"

14.05.2012, 20:35 Uhr | dpa

Besondere Biografien: Fünf neue Mitglieder in "Hall of Fame". Gretel Bergmann-Lambert 2009 in ihrer Wohnung in New York.

Gretel Bergmann-Lambert 2009 in ihrer Wohnung in New York. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Deutsche Sporthilfe hat ihre Aufnahmekriterien für die "Hall of Fame" des deutschen Sports reformiert.

Neben der Erweiterung der Jury um alle noch lebenden Mitglieder der Ruhmeshalle werden in diesem Jahr fünf neue Mitglieder aufgenommen, die sich vor allem durch besondere Biografien auszeichnen und nicht allein für sportlichen Erfolg stehen.

"Wir haben akzeptiert und gelernt, dass es sehr unterschiedliche Meinungen zu Sport-Karrieren gibt", erklärte Michael Ilgner, der Vorstandsvorsitzende der Sporthilfe, in Berlin zu den heftigen Diskussionen um die Nichtaufnahme des ostdeutschen Radsport-Idols Gustav Adolf "Täve" Schur im vergangenen Jahr. "Wir sehen aber eine besondere Herausforderung, Biografien aus verschiedenen politischen Systemen mit einheitlichen Maßstäben zu bewerten", sagte Ilgner. "Es schien uns zudem konsequent, auch besonderen Einsatz für die Werte des Sports und gegen Dopingmissbrauch zu würdigen."

Am 25. Mai werden bei der Benefizgala "Goldene Sportpyramide" in Berlin neben dem Hauptpreisträger die nordische Skisportlerin und Biathletin Antje Harvey-Misersky und ihr Vater Henner Misersky (besondere Biografie durch das Thema Doping), der Chemnitzer Radfahrer Wolfgang Lötzsch (besondere Biografie durch die DDR-Zeit), Ruder-Olympiasieger Hans Lenk (besondere Biografie im Einsatz für die Werte des Sports) und die ehemalige Hochspringerin Gretel Bergmann-Lambert (besondere Biografie durch die NS-Zeit) in die "Hall of Fame" aufgenommen. Damit wird die Ruhmeshalle 72 Persönlichkeiten umfassen; der Jury gehören dann 62 Vertreter aus Sport, Wirtschaft und Politik an.

Bis auf die 98-jährige Gretel Bergmann-Lambert, die ihre Grüße per Video-Botschaft aus New York übermitteln wird, sind alle neuen Mitglieder der Ruhmeshalle bei der Ehrung im Hotel Adlon zugegen. Der künftig ältesten Sportlerin in der "Hall of Fame" war vom NS-Regime 1936 eine Olympia-Teilnahme in Berlin verweigert worden. In Berlin wird ihr Sohn die Auszeichnung entgegennehmen.

Obwohl mit Antje und Henner Misersky sowie Wolfgang Lötzsch drei der fünf Neuen aus dem Osten Deutschlands stammen, will Ilgner von einer Ost-Offensive der Sporthilfe nichts wissen: "Wir versuchen die Erinnerung an die erfolgreichsten deutschen Sportlerinnen und Sportler vor dem Hintergrund der unterschiedlichen politischen Systeme bzw. Regimes der letzten 100 Jahre aufrecht zu halten". Die Miserskys werden geehrt, weil sie sich zu DDR-Zeiten geweigert hatten, Doping-Mittel einzunehmen.

Dem großen Radsport-Talent Wolfgang Lötzsch blieb zu DDR-Zeiten aus politischen Gründen und vor allem wegen Kontakten zu Westverwandten eine große Karriere verwehrt. Der Chemnitzer zeigte sich von der Ehrung sehr überrascht: "Das ist eine Riesen-Ehre für mich, mit den ganz Großen des Sports in einem Atemzug genannt zu werden."

Da er sich weigerte, in die SED einzutreten, war er 1972 von der Stasi kaltgestellt und aus seinem damaligen Verein SC Karl-Marx-Stadt "ausdelegiert" worden. 1976 wurde er wegen "Staatsverleumdung" zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt und war bis 1979 für alle Rennen gesperrt. In seiner 1500 Seiten starken Opferakte begegnete Lötzsch etwa 50 Stasi-Spitzeln.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal