Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

WADA: Britischer Anti-Doping-Code jetzt regelkonform

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

WADA: Britischer Anti-Doping-Code jetzt regelkonform

18.05.2012, 20:03 Uhr | dpa

Montreal/London (dpa) - Das Nationale Olympische Komitee Großbritanniens (BOA) muss vor den Sommerspielen in London keine Sanktionen durch die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA mehr befürchten.

Nachdem die BOA lebenslange Sperren für Dopingsünder aus ihrem Regelwerk gestrichen hat, hält die WADA den Code nun für angepasst und regelkonform. Dies teilte die Weltagentur dem britischen NOK mit.

BOA musste ihren Anti-Doping-Code revidieren, nachdem der Internationale Sportgerichtshof (CAS) einen lebenslangen Olympia-Ausschluss von Dopingbetrügern für unzulässig erklärt hatte. Dieses Urteil fällte der CAS am 30. April, die BOA akzeptierte den Spruch der Richter.

Der lebenslange, im BOA-Regelwerk vorgesehene Bann sei nicht mit dem WADA-Kodex vereinbar, hieß es in der Begründung des CAS-Urteils. Damit dürfen frühere, mit lebenslangem Olympia-Ausschluss bestrafte Dopingsünder wie der Leichtathlet Dwain Chambers und der Radprofi David Millar an den Olympischen Spielen in London teilnehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal