Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimm-EM 2012: Biedermann Vorlauf-Schnellster über 200 Meter Freistil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biedermann Vorlauf-Schnellster über 200 Meter Freistil

22.05.2012, 10:48 Uhr | dpa

Schwimm-EM 2012: Biedermann Vorlauf-Schnellster über 200 Meter Freistil. Paul Biedermann ist weiter stark bei der EM.

Paul Biedermann ist weiter stark bei der EM. (Quelle: dpa)

Debrecen (dpa) - Paul Biedermann steht bei den Schwimm-Europameisterschaften im Halbfinale über 200 Meter Freistil. Einen Tag nach seinem EM-Sieg über 400 Meter Freistil schwamm der Weltrekordler in Debrecen in 1:47,39 Minuten die beste Zeit vor dem Ungarn Dominik Kozma (1:47,52).

Ebenfalls im Halbfinale ist Berliner Tim Wallburger, für den mit 1:49,04 Minuten die viertschnellste Zeit zu Buche stand. Ausgeschieden sind Dimitri Colupaev mit 1:49,78 Minuten und Clemens Rapp mit 1:50,29. Nur zwei Schwimmer pro Nationen überstehen die Vorläufe. "Ich musste einfach schneller schwimmen, wir waren vier Deutsche, und der Tim Wallburger hat gut vorgelegt. Es hätte genauso gut mich treffen können, was ich auf keinen Fall wollte. Da musste ich jetzt schon ein bisschen schneller schwimmen", sagte Biedermann.

Britta Steffen hat ebenfalls das Halbfinale über 100 Meter Freistil erreicht. Die Berlinerin benötigte 54,65 Sekunden. Drei Hundertstelsekunden langsamer war Sarah Sjöström. Die Schwedin hatte im April die weltweit zweitschnellste Zeit hingelegt. Daniela Schreiber kam in 54,69 auf die drittschnellste Vorlaufzeit.

Ausgeschieden als drittschnellste Deutsche ist Silke Lippok in 55,57 Sekunden. Lisa Vitting trat nach ihren Magenproblemen nicht an. Das Quartett hatte am Abend zuvor die 4 x 100-Meter-Freistil-Staffel gewonnen.

Über 100 Meter Brust verfehlte Sarah Poewe als Zweitschnellste der Vorläufe in 1:08,05 Minuten erneut nur knapp die Olympia-Norm von 1:07,87, will diese Marke aber im Halbfinale knacken. "Nachmittags fühle ich mich normalerweise auch besser. Die Zeit ist ja auch nicht schlecht. Ich fühle mich ganz gut", sagte Poewe.

Vorlaufschnellste war Caroline Ruhnau in 1:07,85. "Ich würde hier gerne die Zeit schwimmen, die ich in Berlin geschwommen bin und hoffe, dass ich auch ein bisschen vielleicht an den Medaillen schnuppern kann", sagte die Essenerin, die bei der DM 1:07,28 erreicht hatte. Über 200 Meter Lagen schaffte es Jan David Schepers in 2:00,35 Minuten ins Halbfinale. Für den erkrankten Markus Deibler, mit 1:57,82 immerhin die Nummer 4 in der Welt, war der Vorlauf nach 2:02,66 die Endstation.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal