Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

DOSB rechnet mit nur rund 380 Athleten in London

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DOSB rechnet mit nur rund 380 Athleten in London

23.05.2012, 20:38 Uhr | dpa

DOSB rechnet mit nur rund 380 Athleten in London. DOSB-Vize-Präsidentin Christa Thiel verwies auf die "sehr strengen Qualifikationskriterien".

DOSB-Vize-Präsidentin Christa Thiel verwies auf die "sehr strengen Qualifikationskriterien". (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Bei den Olympischen Spielen in London werden nach aktuellen Schätzungen nur rund deutsche 380 Athleten und damit etwa 60 weniger als noch vor vier Jahren an den Start gehen.

Das verkündete der stellvertretende Leistungssportdirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Thomas Sinsel, in Berlin. Bei einer öffentlichen Sitzung des Bundestags-Sportausschusses berichtete Sinsel, dass aktuell 304 Plätze für London vergeben seien.

DOSB-Vize-Präsidentin Christa Thiel verwies auf die "sehr strengen Qualifikationskriterien". Außerdem hätten sich einige Mannschaften - beispielsweise im Basketball und im Handball - anders als in Peking 2008 nicht für Olympia qualifiziert. "Wir hoffen alle, dass es eine leistungsfähige und leistungsstarke Mannschaft sein wird."

Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) rechnet für die Paralympischen Spiele mit knapp 147 deutschen Teilnehmern - vor vier Jahren waren es 171. DBS-Präsident Julius Beucher berichtete dem Ausschuss auch von wachsender internationaler Konkurrenz: "Das ist auch der Tatsache geschuldet, dass manche Nationen sich einfach schwerpunktmäßig einige Sportarten rausklauben und nur dort investieren." Der deutsche Förderansatz setze dagegen auf die Breite.

Bei einem Empfang in der britischen Botschaft berichtete Hausherr Simon McDonald, die Organisatoren von "London 2012" wollten die Spiele für Sportler mit Behinderung stärker in den Fokus rücken. "Einige Wettkämpfe sind schon jetzt ausverkauft. Die Spiele haben das Potenzial, die ersten ausverkauften Paralympics zu werden", sagte Alan Dickson, Vertreter des Internationalen Paralympischen Komitees.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal