Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

FIFA-Kongress stimmt Reformen zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FIFA-Kongress stimmt Reformen zu

25.05.2012, 16:06 Uhr | dpa

Budapest (dpa) - Der FIFA-Kongress hat wichtigen Reformvorschlägen auf dem Weg zu mehr Glaubwürdigkeit und Transparenz zugestimmt.

So wird die umstrittene Ethikkommission des Fußball-Weltverbandes neu strukturiert und arbeitet in Zukunft mit Anklage und Gericht in zwei Kammern. Zudem wird Lydia Nsekera als erste Frau Mitglied des immer wieder von Bestechungsvorwürfen erschütterten Exekutivkomitees.

Das beschlossen die Delegierten der Mitgliedsverbände am Freitag beim 62. FIFA-Kongress in Budapest mit 192 Ja-Stimmen und sieben Nein-Stimmen. "Vielen Dank, das ist ein historischer Tag", sagte Weltverbands-Präsident Joseph Blatter.

Weitere Änderungen der Statuten wie eine Altersbegrenzung für den FIFA-Präsidenten oder eine Amtszeitenbeschränkung für Funktionäre sollen allerdings erst beim nächsten Kongress am 30. und 31. Mai 2013 auf Mauritius verabschiedet werden. Nach zahlreichen Korruptionsskandalen in der jüngeren Vergangenheit hatte sich die FIFA einen auf zwei Jahre angelegten Reformprozess verordnet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

Shopping
New Arrivals 2017: Neue Jacken, Blusen u.v.m.

Entdecken Sie jetzt die Neuheiten von Marccain, Boss und weiteren Top-Marken bei Breuninger. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal