Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmer van der Burgh: Medaillenklau am Geburtstag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmer van der Burgh: Medaillenklau am Geburtstag

26.05.2012, 17:39 Uhr | dpa

Schwimmer van der Burgh: Medaillenklau am Geburtstag. Cameron van der Burgh ist seine Medaillen erstmal los.

Cameron van der Burgh ist seine Medaillen erstmal los. (Quelle: dpa)

Pretoria (dpa) - Weltrekordler Cameron van der Burgh hatte an seinem 24. Geburtstag am Freitag wenig Grund zum Feiern. Einbrecher stahlen am helllichten Tag einen großen Teil seiner Medaillensammlung aus dem Elternhaus des südafrikanischen Top-Schwimmers in Pretoria.

"Die Medaillen und Pokale haben einen hohen emotionalen Wert für mich", zitiert die Zeitung "Beeld" den Weltmeister über 50 Meter Brust von 2009. Nach der bösen Überraschung twitterte van der Burgh am Samstag: "Ein Schwimmer kann nicht mit Medaillen und Trophän in der Tasche schwimmen - er muss mit Träumen in seinem Herzen und Sehnsüchten in seinem Kopf schwimmen."

Van der Burgh zählt bei den Olympischen Spielen zu den Medaillenkandidaten. Seine 59,90 Sekunden vom April sind die weltweit viertschnellste Zeit des Jahres. Vor London soll der deutsche Brustschwimmer Marco Koch gemeinsam mit dem Südafrikaner trainieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal