Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hacker verpasst Podestplatz beim Ruder-Weltcup

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hacker verpasst Podestplatz beim Ruder-Weltcup

27.05.2012, 16:38 Uhr | dpa

Hacker verpasst Podestplatz beim Ruder-Weltcup. Marcel Hacker hat sich auf dem Rotsee für die Olympischen Spiele empfohlen.

Marcel Hacker hat sich auf dem Rotsee für die Olympischen Spiele empfohlen. (Quelle: dpa)

Luzern (dpa) - Marcel Hacker hat beim Ruder-Weltcup in Luzern einen Podestplatz verpasst. Nach starken Auftritten im Viertel- und Halbfinale verließen den ehemaligen Skiff-Weltmeister im Endlauf auf dem Rotsee die Kräfte.

Bei der Olympia-Generalprobe kam der 35 Jahre alte Routinier als Fünfter mit großem Abstand auf den Sieger Ondrej Synek (Tschechien) ins Ziel. Dennoch empfahl sich der WM-Vierte aus Frankfurt/Main mit der Finalteilnahme für einen Startplatz in London. Ein Ausrufezeichen setzte der Männer-Doppelzweier. Eric Knittel (Rostock) und Stephan Krüger (Rostock) gaben als Finalsieger den Teams aus Australien und Frankreich das Nachsehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal