Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Spurs eröffnen NBA-Halbfinale mit Sieg über OKC

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spurs starten mit Sieg über OKC ins NBA-Halbfinale

28.05.2012, 10:27 Uhr | dpa

Spurs eröffnen NBA-Halbfinale mit Sieg über OKC. Mit seiner ganzen Routine zieht Tim Duncan gegen Oklahoma City Thunder zum Korb.

Mit seiner ganzen Routine zieht Tim Duncan gegen Oklahoma City Thunder zum Korb. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - Dank eines furiosen Schlussviertels sind die San Antonio Spurs mit einem Sieg in das Halbfinale der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA gestartet.

Der viermalige Meister gewann daheim mit 101:98 gegen die Oklahoma City Thunder und feierte im ersten von maximal sieben Spielen um den West-Titel den 19. Erfolg in Serie. Im anderen Halbfinale duellieren sich die Miami Heat und die Boston Celtics um die Ost-Meisterschaft und den Einzug ins Finale.

San Antonio stellte den Sieg vor allem dank eines starken letzten Viertels sicher, das die Hausherren 39:27 gewannen. Der Argentinier Manu Ginobili war mit 26 Punkten der überragende Akteur bei den Spurs. "Das ist sein Spiel. Er punktet. Das hat er in seiner ganzen Karriere für uns getan", lobte Trainer Gregg Popovich seinen Top-Werfer.

Der Franzose Tony Parker erzielte 18 Punkte, Routinier Tim Duncan steuerte 16 Zähler bei. "Wir hatten neun Tage Pause. Deshalb sind wir schwer ins Spiel gekommen. Aber das letzte Viertel war großartig", meinte Parker.

Für die Gäste aus Oklahoma, die in der ersten Playoff-Runde Titelverteidiger Dallas Mavericks mit Dirk Nowitzki entthront hatten, war Kevin Durant mit 27 Punkten bester Schütze. James Harden sammelte 19 Punkte, Russell Westbrook kam auf 17 Zähler. "Wir müssen die Köpfe nicht hängen lassen", sagte Durant, "denn wir haben viele Dinge gut gemacht."

Dies traf auch auf die Boston Celtics zu, die am Samstag durch ein 85:75 im entscheidenden siebten Spiel gegen die Philadelphia 76ers ins Finale der Eastern Conference einzogen. "Wir werden bereit sein", betonte Celtics-Trainer Doc Rivers vor dem Duell mit Miami.

Rajon Rondo avancierte bei Boston zum Matchwinner, als er in den letzten vier Minuten der Partie elf seiner 18 Punkte erzielte. "Der Junge ist der Motor, der das Team antreibt", gab Gäste-Coach Doug Collins zu. Rondo holte auch noch zehn Rebounds und lieferte zehn Vorlagen.

"Mein Abend lief erstmal nicht so gut, aber ich dachte: Bleib dabei und etwas Gutes wird passieren", meinte der Boston-Profi, nachdem er zum neunten Mal in seiner Karriere ein sogenanntes Triple-Double - zweistellige Werte in drei Statistiken - in den Playoffs erreicht hatte. Ebenfalls 18 Punkte erzielte bei Boston Kevin Garnett.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal