Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Dressurreiterin Gräf gewinnt auch Kür in Wiesbaden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Kandidatin Michel gewinnt Grand Prix Special

28.05.2012, 10:29 Uhr | dpa

Wiesbaden (dpa) - Die französische Olympia-Kandidatin Jessica Michel hat am Pfingstmontag beim internationalen Reitturnier in Wiesbaden den Grand Prix Special in der Dressur gewonnen.

Auf ihrem Pferd Riwera de Hus bekam sie 71,333 Prozent - eine ungewöhnlich niedrige Note für einen Special-Sieg. Zweite wurde die Belgierin Vicky Smits-Vanderhasselt mit Daianira (70,600). Rang drei ging an die Britin Emma Hindle mit Diamond Hit (70,422). Beste deutsche Teilnehmerin war Ingrid Klimke aus Münster mit Liostro, die mit 69,600 Prozent Vierte wurde. Hubertus Schmidt aus Borchen kam nach einigen Patzern mit Lento auf Rang sechs (68,044).

Uta Gräf (42) aus Kirchheimbolanden gewann mit ihrem Rappen Le Noir überlegen die Grand Prix Kür mit einem Ergebnis von 77,375 Prozent. Auf Rang zwei kam Teri Stegars (Finnland) mit Axis (73,825). Dritter wurde Hubertus Schmidt (Borchen) mit seinem Pferd Bukowski(71,950).

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal