Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Uhlenhorst im Hockey Nummer eins in Europa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Uhlenhorst im Hockey Nummer eins in Europa

28.05.2012, 14:40 Uhr | dpa

Uhlenhorst im Hockey Nummer eins in Europa. Nationaltorwart Nicolas Jacobi wurde zum wertvollsten Spieler der EHL-Saison gewählt.

Nationaltorwart Nicolas Jacobi wurde zum wertvollsten Spieler der EHL-Saison gewählt. (Quelle: dpa)

Amsterdam (dpa) - Kaum hatte Torwart Nicolas Jacobi den fünften und letzten Penalty pariert, riss sich Kapitän Moritz Fürste das Trikot vom Leib und warf es in den Uhlenhorster Fanblock. Zum dritten Mal in der fünfjährigen Geschichte der Euro Hockey League (EHL) stehen die Hamburger ganz oben.

"Das war ein perfektes Wochenende. Der dritte Titel ist sensationell", sagte UHC-Trainer Martin Schultze nach dem 2:1-Finalsieg im Penaltyschießen gegen den gastgebenden niederländischen Meister Amsterdam H&BC am Pfingstsonntag.

Dass die "Uhlen" überhaupt ins Endspiel einzogen, hatten sie allein Nationaltorwart Jacobi zu verdanken, der bereits am Samstag im Halbfinale gegen den belgischen Vizemeister KHC Dragons zum Matchwinner wurde. Der 25-Jährige ließ sich beim 2:1 im Entscheidungsschießen ebenfalls nur einmal überwinden und war auch während der Partie ein sicherer Rückhalt. "Nico hat uns gerettet, das ist unbeschreiblich", meinte Schultze lobend.

Der Schlussmann sicherte dem UHC neben dem Titel nicht nur die Siegprämie in Höhe von 20 000 Euro, sondern wurde zudem zum wertvollsten Spieler dieser EHL-Saison gewählt. Diese Auszeichnung ist mit weiteren 5000 Euro dotiert. "Das Geld wird komplett in Getränke für die Mannschaft investiert", kommentierte Jacobi den Verbleib seiner Prämie.

Die UHC-Damen beendeten den Champions Cup als Dritte durch ein 3:1 nach Verlängerung im Spiel um Platz drei gegen den spanischen Meister Club de Campo aus Madrid. Am Freitagabend war der deutsche Meister im Halbfinale mit 1:2 im Penaltyschießen am späteren Sieger MHC Laren aus den Niederlanden gescheitert. Das Team um die deutsche Nationalspielerin Julia Müller gewann mit 1:0 im Finale gegen den Ligakonkurrenten und Seriensieger HC 's-Hertogenbosch, der zuvor seit 54 Europacup-Partien unbesiegt war.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal