Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Lauda und Button sorgen sich um Formel 1

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lauda und Button sorgen sich um Formel 1

30.05.2012, 09:37 Uhr | t-online.de, Motorsport-Total.com

Lauda und Button sorgen sich um Formel 1. Kampf um den Sieg: Die Formel 1 gleicht derzeit einer Lotterie. (Quelle: dpa)

Kampf um den Sieg: Die Formel 1 gleicht derzeit einer Lotterie. (Quelle: dpa)

Sechs Sieger in sechs Rennen - die Formel 1 war noch nie so spannend und unberechenbar wie in diesem Jahr. Doch unter den Experten mehren sich die Stimmen, denen die Ausgeglichenheit in der Königsklasse zu viel des Guten ist. "Am Anfang war es interessant", sagt der dreimalige Weltmeister Niki Lauda gegenüber "Reuters". "Aber wenn das so weitergeht, werden wir Zuschauer verlieren. Die meisten Fans wollen die Weltmeister siegen sehen."

McLaren-Pilot Jenson Button, neben Fernando Alonso und Sebastian Vettel der einzige Weltmeister, der bislang gewinnen konnte, bläst ins gleiche Horn. "Es wird der Zeitpunkt kommen, an dem die Fans sagen: "Jeder kann ein Rennen gewinnen, jeder kann ein Rennen verlieren."

Weitere Sieganwärter lauern

Button weiß, wovon er spricht. Mit dem Auftaktsieg in Australien startete er fulminant in die Saison, lag nach drei Rennen nur zwei Punkte hinter dem WM-Führenden Lewis Hamilton. Danach holte der Brite aber nur noch zwei Zähler. Aktuell findet er sich auf Platz sieben wieder.

Und der Weltmeister von 2009 könnte sogar noch weiter durchgereicht werden. Sein wiedererstarkter Teamkollege Hamilton brennt auf seinen ersten Triumph 2012, mit den Lotus-Piloten Kimi Räikkönen und Romain Grosjean sind zwei weitere schnelle Kandidaten unterwegs. Sogar Sauber-Fahrer Sergio Perez hat realistische Chancen, oben auf dem Podium zu stehen. Und wenn Michael Schumachers Pleiten-, Pech- und Pannen-Serie ein Ende findet, zählt auch der Rekordweltmeister zu den Sieganwärtern.

"...dann kann der verrückte Kram weitergehen"

Verantwortlich für die Lotterie sind vor allem die Pirelli-Reifen, die nur in einem bestimmten "Betriebsfenster" funktionieren. Wer dieses optimal trifft, hat die besten Karten. "Hoffentlich wird sich in den kommenden Rennen ein Muster zeigen, damit wir wissen, welche Fahrer und Teams wir im Kampf um die Weltmeisterschaft schlagen müssen", sagt Button, während Lauda fordert: "Wir brauchen zwei Rennen mit bekannten Siegern, dann kann der verrückte Kram weitergehen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal