Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fechter Hartung erreicht Finalrunde von Warschau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fechter Hartung erreicht Finalrunde von Warschau

03.06.2012, 21:10 Uhr | dpa

Fechter Hartung erreicht Finalrunde von Warschau. Max Hartung wurde beim Grand Prix in Warschau Fünfter.

Max Hartung wurde beim Grand Prix in Warschau Fünfter. (Quelle: dpa)

Warschau (dpa) - Säbelfechter Max Hartung von Bayer Dormagen hat beim Grand Prix in Warschau Rang fünf belegt. Knapp zwei Monate vor den Olympischen Spielen überzeugte der 21-Jährige mit klaren Siegen bis in die Finalrunde.

Nach Erfolgen über den Polen Mariusz Wrobel (15:6) und den Rumänen Florin Zalomir (15:10) setzte sich der EM-Dritte von Sheffield im Achtelfinale mit 15:11 klar gegen Adam Skrodzki aus Polen durch. Viertelfinal-Gegner Rares Dumitrescu (Rumänien) verhinderte mit einem 15:11 den Sprung von Hartung auf einen Podestplatz. "Insgesamt war sogar ein Podestplatz drin. Aber Max hat klar gemacht, dass mit ihm zu rechnen ist", kommentierte Bundestrainer Vilmos Szabo.

Auch Benedikt Wagner zog sich in der polnischen Hauptstadt mit Rang zwölf achtbar aus der Affäre. Der 21 Jahre alte Dormagener musste sich im Achtelfinale dem Franzosen Nicolas Rousset knapp mit 14:15 geschlagen geben. Sein Vereinskollege, der Weltranglisten-Führende Nicolas Limbach, pausierte wegen Oberschenkelproblemen. Sieger in Warschau wurde Alexej Yakimenko aus Russland, der im Finale seinen Landsmann Veniamin Reschetnikow 15:14 besiegte.

Wie Hartung scheint auch der vierfache Fecht-Weltmeister Peter Joppich für die Olympischen Spiele in London gerüstet. Der Koblenzer verpasste mit Rang acht nur knapp einen Podestplatz beim stark besetzten Florett-Grand-Prix in St. Petersburg. Erst im Viertelfinale unterlag Joppich dem WM-Dritten Giorgio Avola mit 14:15. Im Finale verlor der Italiener gegen seinen Landsmann Andrea Cassara mit 5:15.

Der Bonner Sebastian Bachmann verpasste den Einzug in die Finalrunde durch ein 14:15 gegen den WM-Zweiten Valerio Aspromonte aus Italien. Auch Bachmanns Vereinskollegen Andre Wessels und Marius Braun sowie Johann Gustinelli (FC Tauberbischofsheim) scheiterten vorzeitig. Benjamin Kleibrink (FC Tauberbischofsheim) verzichtete aufgrund der Fußverletzung, die er sich in Seoul vor zwei Wochen zugezogen hatte, auf einen Einzelstart.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017