Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

DSV-Flotte startet in schwarz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DSV-Flotte startet in schwarz

12.06.2012, 12:27 Uhr | dpa

Weymouth (dpa) - Die deutsche Segel-Nationalmannschaft ist am Montag mit schwarzen Leibchen in die Weltcup-Regatta "Sail for Gold" im Olympia-Revier vor Weymouth gestartet.

Mit ihrer Geste wollen die Mitglieder des Sailing Team Germany an ihren am 13. Mai verstorbenen Teamkameraden Timo Jacobs erinnern, der den Folgen einer Herzmuskelentzündung erlag.

"Wir bemühen uns alle um Normalität, aber Schock und Trauer sitzen bei mir tiefer, als ich anfangs dachte", sagte Starboot-Vorschoter Frithjof Kleen. Mit Robert Stanjek zählt er zum erweiterten Favoritenkreis im Kampf um eine olympische Medaille. Ein Blitzstart gelang am Montag RS:X-Surfer Toni Wilhelm aus Dogern, der das Auftaktrennen gewann.

Zwischen dem englischen Küstenort Weymouth und der Halbinsel Portland werden bis zum 9. Juni 723 Athleten (523 Teams) aus 59 Ländern in zehn olympischen und drei paralympischen Disziplinen um Weltcup-Punkte und wertvolle Erfahrung im Olympia-Revier kämpfen. Im selben Revier beginnt am 29. Juli die olympische Regatta.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal