Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Fechten: Heidemann Grand-Prix-Neunte in China

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fechten: Heidemann Grand-Prix-Neunte in China

12.06.2012, 12:27 Uhr | dpa

Fechten: Heidemann Grand-Prix-Neunte in China. Britta Heidemann verpasste nur knapp die Finalrunde.

Britta Heidemann verpasste nur knapp die Finalrunde. (Quelle: dpa)

Nanking (dpa) - Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann aus Leverkusen ist kurz vor Beginn der Europameisterschaften gut in Form. Beim Degen-Grand-Prix in Nanking (China) verpasste die 29-Jährige am Wochenende als Neunte die Finalrunde nur knapp.

Nach einem 15:10 gegen Hou Yingming (China) verlor Heidemann ihr Achtelfinalgefecht gegen die Südkoreanerin Jung Hyojung mit 14:15. "Britta hat erneut ihre gute Verfassung bestätigt. Ich denke, mit ihr wird bei den kommenden Höhepunkten auf jeden Fall zu rechnen sein", sagte Bundestrainer Piotr Sozanski.

Nach dem dritten Rang von Havanna im Mai erreichte die ehemalige Welt- und Europameisterin Heidemann erneut eine Top-Zehn-Platzierung. Siegerin des Turniers wurde in einem chinesischen Finale Luo Xiaojuan, die sich gegen Weltmeisterin Na Li mit 15:14 durchsetzte.

Britta Heidemann nimmt an diesem Freitag (15. Juni) bei der EM in Legnano (Italien) die Generalprobe für die Olympischen Spiele in London in Angriff. Vor einem Jahr hatte die Leverkusenerin beim Europa-Championat in Sheffield Silber gewonnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal