Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

BBC: Syriens Olympia-Chef darf nicht zu den Spielen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BBC: Syriens Olympia-Chef darf nicht zu den Spielen

22.06.2012, 12:53 Uhr | dpa

London (dpa) - Der Chef des Nationalen Olympischen Komitees von Syrien, General Mowaffak Joumaa, darf nach Informationen der BBC nicht zu den Olympischen Sommerspielen nach London reisen. Sein Antrag auf ein Visum sei abgelehnt worden.

Joumaa unterhalte zu enge Beziehungen zum Regime von Präsident Baschar al-Assad. Das Innenministerium in London wollte den Vorgang zunächst nicht kommentieren. "Wir nehmen nicht zu individuellen Fällen Stellung", sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal