Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Peter Sauber: FIA hat Schumacher extra nicht bestraft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sauber: FIA hat Schumi extra nicht bestraft

27.06.2012, 13:05 Uhr | t-online.de

Peter Sauber: FIA hat Schumacher extra nicht bestraft. Schumacher behauptete in Valencia den dritten Platz vor Webber. (Quelle: imago)

Schumacher behauptete in Valencia den dritten Platz vor Webber. (Quelle: imago)

Der dritte Platz von Michael Schumacher beim Formel-1-Rennen in Valencia sorgt noch immer für Wirbel. Nachdem bereits Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko kurz nach der Zieleinfahrt Protest eingelegt hatte, der dann von der FIA abgelehnt wurde, erhebt nun auch Peter Sauber Vorwürfe. Die FIA habe den Rekordchampion extra nicht bestraft. "Wir kennen das aus der Vergangenheit, dass die FIA ab und zu verschiedene Maßstäbe anwendet", sagte der Sauber-Teamchef bei "Servus TV".

Schumacher hatte während einer Gelb-Phase bei einer Aktion gegen den viertplatzierten Red-Bull-Pilot Mark Webber unerlaubt den DRS-Heckflügel benutzt. Die Rennkommissare bestätigten aber, dass er trotzdem sein Tempo genügend verringert und sich somit keinen Vorteil verschafft hatte.

"Klüngelei" zwischen Schumacher und Todt?

Saubers Thesen haben es in sich. Der Schweizer behauptet, dass Schumis Aktion gegen Webber illegal gewesen sei und die Regeln gebrochen wurden. Das Brisante an der Angelegenheit: FIA-Präsident Jean Todt ist bekannterweise ein Schumacher-Freund. Und Mika Salo fungierte in Valencia als einer der Rennkommissare. Der Finne vertrat Schumacher einst nach seinem Beinbruch bei Ferrari. Beiden könnte man eine gewisse Befangenheit unterstellen.

Formel 1 - Videos 
Nico Rosberg: "Es ging rauf und runter!"

Der Mercedes-Pilot blickt auf das irre Valencia-Rennen. Video

Für Mercedes ist der Vorfall trotz der neuen Vorwürfe erledigt. "Die Entscheidung der verantwortlichen FIA-Kommissare ist im entsprechenden Bulletin faktisch begründet", erklärte ein Sprecher dem "Express". Und was sagt Schumacher? Er schweigt und freut sich über die erste Podiumsplatzierung seit seinem Formel-1-Comeback vor zwei Jahren.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal