Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Dressur-Reiterin Werth nur Dritte beim CHIO in Aachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dressur-Reiterin Werth nur Dritte beim CHIO in Aachen

05.07.2012, 13:59 Uhr | dpa

Dressur-Reiterin Werth nur Dritte beim CHIO in Aachen. Isabell Werth kühlt nach dem Auftritt Don Johnson ab.

Isabell Werth kühlt nach dem Auftritt Don Johnson ab. (Quelle: dpa)

Aachen (dpa) - Isabell Werth hat nur noch eine minimale Olympia-Chance. Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin aus Rheinberg kam beim CHIO in Aachen mit Don Johnson im Grand Prix lediglich auf Platz drei.

Für den Ritt mit ihrem elfjährigen Wallach erhielt sie 73,404 Prozentpunkte. Der Sieg ging an Monica Theodorescu aus Sassenberg mit Whisper (74,319). Zweite wurde die Österreicherin Victoria Max-Theurer mit Eichendorff (73,830).

Werth hat eine schwierige Ausgangslage für einen Start in London, da ihr Pferd bei der ersten Sichtung in Balve verletzt ausgeschieden war. Deshalb gehört die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt nicht zu der Mannschaft, die am Donnerstag im Nationenpreis startet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal