Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: McLaren stoppt Verhandlungen mit Hamilton

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren legt Verhandlungen mit Hamilton auf Eis

05.07.2012, 18:38 Uhr | dpa

Formel 1: McLaren stoppt Verhandlungen mit Hamilton. Nach dem bisherigen holprigen Saisonverlauf hat McLaren die Vertragsverhandlungen mit Lewis Hamilton vorerst abgebrochen. (Quelle: imago)

Nach dem bisherigen holprigen Saisonverlauf hat McLaren die Vertragsverhandlungen mit Lewis Hamilton vorerst abgebrochen. (Quelle: imago)

McLaren hat die Verhandlungen mit Lewis Hamilton über einen neuen Formel-1-Vertrag vorerst auf Eis gelegt. "Wir wollen uns jetzt nicht ablenken lassen. Wir kommen gut miteinander aus und wollen uns jetzt erstmal darauf konzentrieren, das Auto schneller zu machen", sagte Teamchef Martin Whitmarsh.

Vor dem Heimrennen in Silverstone am Sonntag ist Hamilton, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, WM-Dritter mit 23 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Fernando Alonso.

Beerbt er Schumacher?

Hamilton gilt als möglicher Nachfolger von Michael Schumacher bei Mercedes, sollte der Rekordweltmeister am Saisonende seine Karriere endgültig beenden. Und Hamilton schließt einen Wechsel grundsätzlich nicht aus. "Profisportler wechseln die Teams. Das gilt für Fußballer genauso wie für Rennfahrer", sagte der Weltmeister von 2008 unlängst.

Hamilton fordert mehr Gehalt

Wie es heißt, fordert der 27-Jährige ein höheres Gehalt und weitere Zugeständnisse von seinem Arbeitgeber. "Ich sehe das nicht als großes Problem. Der Druck, das jetzt zu lösen, ist aus meiner Sicht nicht so groß", versicherte Whitmarsh. Priorität habe für das Team, wieder Siege einzufahren und am Saisonende den Titel zu gewinnen.

Schumacher lässt sich nicht unter Druck setzen

Rekord-Weltmeister Schumacher möchte sich mit seiner Entscheidung Zeit lassen. "Vor Oktober kann von meiner Seite mit Sicherheit keine Entscheidung getroffen werden", sagte der 43-Jährige bezüglich einer Vertragsverlängerung.

Zuvor war Teamchef Ross Brawn in die Offensive gegangen und hatte erklärt, in sechs Wochen Klarheit über die Pilotenfrage für die kommende Saison haben zu wollen.

Erfolge spielen Schumi in die Karten

Pannen, Pech und einige ungewohnte Fehler hatten zu hartnäckigen Diskussionen geführt, ob Schumachers Comeback nicht doch ein großes Missverständnis war. Doch mit dem Sturm auf Platz eins in der Qualifikation von Monaco und dem ersten Podiumsrang seit fast sechs Jahren in Valencia hat es der Routinier wieder allen gezeigt

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal