Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Mark Webber gewinnt den Klassiker in Silverstone

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Starker Webber zieht Alonso den Siegerzahn, Vettel auf dem Podium

08.07.2012, 15:29 Uhr | t-online.de

Formel 1: Mark Webber gewinnt den Klassiker in Silverstone. Mark Webber unterwegs im Red Bull Racing. (Quelle: xpb)

Mark Webber unterwegs im Red Bull Racing. (Quelle: xpb)

Was für ein Finale in Silverstone: Fernando Alonso sah beim Großen Preis von Großbritannien 48 Runden lang wie der sichere Sieger aus. Doch dann schlug Mark Webber dem Spanier ein Schnippchen und schnappte sich seinen zweiten Sieg in der laufenden Formel-1-Saison.

Neben den beiden stand Weltmeister Sebastian Vettel als Drittplatzierter auf dem Podium. Für Michael Schumacher reichte es nur für Rang sieben, Nico Rosberg belegte Platz 15. (Einzelkritik: Benoten Sie die Leistung der deutschen Fahrer)

Startphase in Silverstone wird zum wahren Krimi

Zwei Tage lang verwandelte stetiger Regen den Silverstone Grand Prix Circuit in ein Freibad. Pünktlich zum Rennen aber schien die Sonne vom britischen Himmel, sodass die Teams ihren Fahrern endlich die profillosen Slick-Reifen an die Boliden schrauben konnten. Wie hungrig die Piloten auf ein packendes Rennen waren, zeigte sich dann gleich in den ersten Runden.

Während sich der Pole-Setter Fernando Alonso beim Start gegen Mark Webber behaupten konnte, musste sich Weltmeister Sebastian Vettel Felipe Massa geschlagen geben. Diverse Überholmanöver in der Mitte des Feldes machten die Startphase zu einem wahren Krimi, in dem Paul di Resta schon nach wenigen hundert Metern nach einem Reifenschaden die Segel streichen musste.

Spannendes Duell zwischen ehemaligen Teamkollegen

Schumacher konnte seinen dritten Startplatz zunächst erfolgreich verteidigen, doch Massa blieb seinem ehemaligen Teamkollegen auf den Fersen. Trotz des vermeintlich großen Vorteils des verstellbaren Heckflügels schaffte es der Brasilianer jedoch nicht vorbei an Schumacher. Erst in der elften Runde gelang Massa das Überholmanöver.

Es war Vettel, der als erster Fahrer an die Box abbog und von der weicheren auf die härtere der beiden Reifenmischungen wechselte. Unterdessen schossen sich Sergio Perez und Pastor Maldonado gegenseitig von der Piste. Perez schied mit gebrochener Radaufhängung aus, Maldonado aber konnte weiterfahren. Die Rennleitung kündigte umgehend eine Untersuchung des Vorfalls an.

Kobayashi räumt in der Box seine Mechaniker ab

Lewis Hamilton, der auf der härteren Mischung ins Rennen ging, arbeitete sich sukzessive nach vorne und setzte Alonso unter Druck. Erst in Runde 21 musste der Brite zum Service. Nachdem sich Hamilton dann wieder aus dem Kampf um die Spitze verabschiedete, schien Alonso den Sack quasi schon zuzumachen und fuhr ein Polster auf Webber heraus. Hinter Webber brachte sich Vettel in Position.

Formel 1 - Video 
"Das Ende des Rennens hatte es in sich!"

Danner und Wasser analysieren das Rennen von Silverstone. Video

In der Boxengasse kam es zwölf Runden vor Ende des Rennens zu einer gefährlichen Situation. Kamui Kobayashi verpasste den perfekten Bremspunkt und rutschte förmlich in seine Boxencrew. Gleich sieben Mechaniker mussten zur Seite springen, um nicht vom Japaner überrollt zu werden. Zwei Leute wurden dabei verletzt. "Einer hat eine Blessur am Daumen, der andere hat Schnitte und Prellungen am linken Bein", teilte das Sauber-Team mit. "Es war meine Schuld. Ich habe zu spät gebremst", räumte Kobayashi ein."Ich wusste nicht, wie schnell ich ranfahren kann. Ich war zu schnell, dafür entschuldige ich mich."

Webber macht Alonso Strich durch die Rechnung

Als alles auf einen Sieg Alonsos hindeutete, drehte Webber den Gashahn richtig auf. Mit jeder Runde kam der Australier näher, legte sich den Führenden zurecht - und überholte ihn vier Runden vor Schluss.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal