Sie sind hier: Home > Sport >

Hambüchen lauert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hambüchen lauert

10.07.2012, 18:22 Uhr | dpa

. Dritter bei den Olympischen Spielen 2008: Fabian Hambüchen. (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

In Athen war er der freche Teenie, in Peking der auf den Bronzerang abgestürzte Top-Favorit. In London will Fabian Hambüchen nun seine schon acht Jahre währende Super-Karriere mit dem Olympiasieg krönen.

"Die ersten zwei Plätze werden sich China und Japan teilen, alle anderen kloppen sich um Platz drei. Das wird eine spannende Geschichte", schätzt Hambüchen die Situation nach seinem glänzenden Comeback ein. Der Riss der Achillessehne im Januar 2011 hatte ihn zweifeln lassen, ob denn Olympia überhaupt noch realistisch sei.

Die Chancen auf Gold am Reck sind für den vor Kraft strotzenden Ex-Weltmeister am größten. "Wenn man erst mal im Finale ist, sind natürlich Chancen da", sagte Hambüchen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas von dem, was wir so gewohnt sind. Video


Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal