Sie sind hier: Home > Sport >

Londons Taxifahrer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Londons Taxifahrer

20.07.2012, 13:13 Uhr | dpa

. Londons Taxifahrer (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

Taxifahrer in London sein ist ganz schön schwer, es zu werden aber noch viel mehr: Ein Führerschein und ein typisches, meist schwarzes «Black Cab» jedenfalls reichen nicht. Jeder Bewerber um den Job muss sich die berühmte «Knowledge» - das Wissen über den Londoner Stadtplan - aneignen. Und das ist derart umfangreich, dass es im Durchschnitt vier Jahre dauert, die Prüfung zu bestehen. Wer sich besonders anstrengt, kann es auch in zwei Jahren schaffen. Zur «Knowledge» gehören sämtliche Straßen, Wege, Gässchen und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in einem Radius von sechs Meilen um die Station «Charing Cross» im Zentrum Londons - und das sind 25.000 Straßen und 20.000 Sehenswürdigkeiten und wichtige Orte. 320 Routen werden abgefragt. Wer auch in den Vororten fahren will, muss Extra-Tests ablegen und auch dort sämtliche Straßen kennen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Gorenje Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017