Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Alonso dominiert im Training von Hockenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alonso bringt sich in Position, Schumacher nur auf Rang 15

21.07.2012, 12:02 Uhr | t-online.de

Formel 1: Alonso dominiert im Training von Hockenheim. Fernando Alonso unterwegs im Ferrari. (Quelle: xpb)

Fernando Alonso unterwegs im Ferrari. (Quelle: xpb)

Die Trainingssessions sind absolviert, das Qualifying kann kommen: Beim Abschlusstraining auf dem Hockenheimring drehte Fernando Alonso (Ferrari) in 1:16,014 Minuten die schnellste Runde und machte sich damit zum Top-Favoriten auf die Pole Position.

Weltmeister Sebastian Vettel beendete das dritte freie Training als Sechster. Michael Schumacher kam aufgrund des erneut einsetzenden Regens nur auf Rang 15. Verfolgen Sie das Qualifying ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Endlich wieder eine trockene Strecke

Nach dem verregneten Auftakt am gestrigen Freitag präsentierte sich das baden-württembergische Hockenheim zum Abschlusstraining trocken. Entsprechend motiviert gingen einige der Fahrer von der ersten Minute an zu Werke, versuchten die bis dato verpassten Testrunden auf den Slick-Reifen nachzuholen. Nach und nach füllte sich die Arena und die Fans bekamen jede Menge Rennaction geboten.

Wie schon am Vortag hinterließ Nico Rosberg ad hoc einen recht guen Eindruck. Allerdings wird der Teamkollege von Michael Schumacher in der Startaufstellung um fünf Plätze nach hinten versetzt, da an seinem Boliden das Getriebe gewechselt werden musste. Das gleiche Schicksal ereilte auch Sebastian Vettels Kompagnon Mark Webber.

Alonso bringt sich und sein Team in Position

Rund sieben Minuten vor Ende der Session setzte dann doch wieder der Regen ein. Die bis dato gültige Bestzeit von Fernando Alonso konnte von keinem der Konkurrenten mehr geknackt werden. Die Duftmarke des Spaniers dürfte die anderen Teams aufhorchen lassen, der Kampf um die erste Startreihe wird wohl nur schwer an Ferrari vorbeiführen.

Bei Red Bull Racing wird man sich noch ein wenig steigern müssen, mehr als die Ränge fünf (Webber) und sechs (Vettel) war nicht drin. Schumacher wurde vom Regen ausgebremst und belegte Rang 15, während Rosberg auf Platz 17 landete.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal