Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Reise unter dem Meer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reise unter dem Meer

23.07.2012, 17:53 Uhr | dpa

. Reise unter dem Meer (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

Die Premiere unter dem Meer ist geglückt. Die ersten deutschen Olympia-Pferde sind nach der erstmaligen Fahrt durch den Euro-Tunnel wohlbehalten in London angekommen. «Es hat alles gut geklappt», sagte Bundestrainer Hans Melzer: «Die Pferde sind fit, keins hat Reisefieber.» Die teuren und sensiblen Tiere wurden für die Olympischen Spiele per Zug und nicht mit dem Schiff auf die Insel gebracht. Der Transport der acht deutschen Vielseitigkeitspferde unter dem Meer hindurch ist Teil einer komplizierten Logistik für die teuersten Sportgeräte der Olympischen Spiele. Aus der ganzen Welt reisen rund 300 Pferde an, viele davon im Wert von mehreren Millionen Euro. Den weitesten Weg haben die Australier, die zunächst fliegen müssen und rund 22 Stunden unterwegs sind.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal