Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

"Love it or hate it": "Marmite" spaltet britische Geschmäcker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Marmite" spaltet britische Geschmäcker

26.07.2012, 11:34 Uhr | dpa

"Love it or hate it": "Marmite" spaltet britische Geschmäcker. Der starke Geschmack von "Marmite" eignet sich auch zum Würzen von Suppen.

Der starke Geschmack von "Marmite" eignet sich auch zum Würzen von Suppen. (Quelle: dpa)

London (dpa) - "Marmite"; Entweder liebt man es, oder man hasst es: Die Macher des wohl umstrittensten Brotaufstrichs des Vereinigten Königreichs gehen lieber gleich mit dem Kopf durch die Wand.

Anstatt ihre Paste als wohlschmeckend zu verkaufen, geben sie sicherheitshalber lieber zu, dass das nicht Jedermanns Geschmack ist. Ihr Werbeslogan lautet "Love it or hate it". Die Würzpaste schmeckt stark nach Hefe. Auch erinnert das Aroma des vegetarischen Aufstrichs an Fleisch.

Erfunden wurde "Marmite" um 1900 in Großbritannien. Es wurde schnell zum Verkaufsschlager. Vor allem dort wird es bis heute gegessen. Dabei ist allerdings Vorsicht angebracht. Weil "Marmite" derart stark schmeckt, wird es meist hauchdünn auf Toast geschmiert. Traditionell gehört darunter Butter und darauf Scheibenkäse. Auch zum Würzen von Suppen und Braten wird es benutzt. Extreme Liebhaber mischen die Paste mit heißem Wasser und trinken sie als Suppe.

"Marmite" besteht vor allem aus Hefeextrakt und enthält viel Vitamin B. Weil es damit die Gesundheit fördern sollte, wurde es im Ersten und Zweiten Weltkrieg den Soldaten mitgegeben. Die australische Variante des Hefe-Aufstrichs heißt "Vegemite". Auch auf der anderen Seite der Welt spaltet das Hefegemisch die Geschmäcker.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal