Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Videos bei YouTube vor Eröffnungszeremonie gelöscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Videos bei YouTube vor Eröffnungszeremonie gelöscht

26.07.2012, 18:46 Uhr | dpa

Videos bei YouTube vor Eröffnungszeremonie gelöscht. Danny Boyle ist für die Eröffnungsfeier verantwortlich.

Danny Boyle ist für die Eröffnungsfeier verantwortlich. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Die Macher der Olympia-Eröffnungszeremonie geben bis zum Schluss alles, um Details des Programms geheimzuhalten. Am Donnerstag ließen sie Videos von der Generalprobe vom Internetportal YouTube entfernen.

Die Bilder hätten Urheberrechte verletzt, deshalb seien sie nicht mehr zu sehen, hieß es dazu von YouTube. In den Tagen vor dem Olympia-Start an diesem Freitag hatte es zwei Proben im Stadion gegeben, bei denen allerdings einige Details ausgelassen wurden, damit tatsächlich niemand von ihnen erfährt.

Filmregisseur und Zeremonienmeister Danny Boyle hatte die Zehntausenden Zuschauer persönlich aufgefordert, nichts von dem zu verraten, was sie sehen. Für den Internetdienst Twitter war der eigene Hash-Tag-Titel "#savthesurprise" - Rettet die Überraschung - angelegt worden.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Trotzdem sickerten in den vergangenen Tagen Infos durch. So soll die von Boyle bereits angekündigte typisch englische Landschaft mit echten Schafen und Kühen von einem Bühnenbild abgelöst werden, das die Industrialisierung Großbritanniens zeigt. Eine große Rolle soll die britische Film- und Musikgeschichte spielen. Schon vor Wochen hatte es Spekulationen gegeben, James-Bond-Darsteller Daniel Craig habe im Buckingham Palast unter Mitwirkung der britischen Königin ein Video abgedreht. Gemunkelt wurde, er könnte während der Eröffnung per Hubschrauber ins Stadion eingeflogen werden.

Geheim blieb weiter, wer als letzter Fackelläufer das Feuer im Stadion entzündet. Favoriten waren der fünffachen Ruder-Olympiasieger Sir Steve Redgrave und der zweifache Zehnkampf-Olympiasieger Daley Thompson. Einer der größten Wettanbieter wollte am Donnerstag keine Einsätze mehr annehmen.

Oscar-Preisträger Doyle, der mit Filmen wie "Slumdog Millionär" und "Trainspotting" bekanntgeworden ist, hatte rund 27 Millionen Pfund (34 Millionen Euro) für die Feier zur Verfügung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal