Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012: Grandiose Eröffnungsshow in London

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Eröffnung mit Herz und Humor

28.07.2012, 01:48 Uhr | dpa

Olympia 2012: Grandiose Eröffnungsshow in London. Die Olympischen Sommerspiele 2012 sind eröffnet. (Quelle: Reuters)

Die Olympischen Sommerspiele 2012 sind eröffnet. (Quelle: Reuters)

Spektakulär und schrill, aber auch anrührend und mit mitreißendem Humor - unter dem Motto "Isles of Wonder" (Inseln der Wunder) hat sich Großbritannien bei der Eröffnungsfeier der XXX. Olympischen Spiele in London als Gastgeber mit Herz präsentiert. 62.000 Zuschauer im Olympiastadion und einem Milliardenpublikum weltweit vor den TV-Geräten ließen sich von einer stilvollen Show mit vielen Lacheffekten verzaubern. (Olympia: Alle Entscheidungen im Live-Ticker)

Königin Elizabeth II. gab mit den Worten "Ich erkläre die Spiele von London zur Feier der XXX. Olympiade für eröffnet" das offizielle Startsignal für das dritte Weltfest des Sports in der britischen Hauptstadt nach 1908 und 1948. 18 Minuten später entzündeten sieben britische Nachwuchssportler auf imposante Weise das olympische Feuer. 16 Jahre nach seinem Entfachen der Flamme in Atlanta war auch Muhammad Ali Teil der Zeremonie. Zusammen mit acht anderen Sportlern hielt der "Größte" die olympische Flagge.

"Lehnt Doping ab und achtet Eure Gegner"

Jacques Rogge, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), bedankte sich bei den stolzen britischen Gastgebern und rief ihnen zu: "In gewissem Sinne kehren die Olympischen Spiele heute Nacht zu ihren Wurzeln zurück." Die Athleten forderte er zu Fair Play im Wettkampf auf: "Lehnt Doping ab und achtet Eure Gegner. Denkt daran, dass Ihr alle Vorbilder seid. Wenn ihr das tut, werdet Ihr eine ganze Generation inspirieren." Charakter zähle weit mehr als Medaillen, betonte der Belgier.

Kurz vor Mitternacht deutscher Zeit führte Hockey-Spielerin Natascha Keller als Fahnenträgerin die deutsche Mannschaft als 73. Team in die Arena. Etwa die Hälfte der 392 deutschen Olympia-Starter waren beim Einmarsch mit von der Partie und genossen die prickelnde Atmosphäre. "Ich bin schon ein bisschen aufgeregt", sagte Keller kurz vor dem "besonderen Moment". Auf der Tribüne winkten Bundespräsident Joachim Gauck und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt begeistert.

Wiggins gibt das Startsignal

Schon bevor das olympische Feuer nach einem 70-tägigen Fackellauf durch ganz Großbritannien die Arena erreichte, wurden die Zuschauer von dem für 27 Millionen Pfund (34 Millionen Euro) inszenierten Programm mitgerissen, das von Rad-Heros Bradley Wiggins eröffnet wurde. Der einheimische Tour de France-Sieger gab im Gelben Trikot mit einem Gongschlag das seit Jahren ersehnte Startsignal.

Ein erster Höhepunkt war der Auftritt von James Bond-Darsteller Daniel Craig - und auch die Queen spielte dabei mit. Für die Eröffnungsfeier hatte Elizabeth II. erstmals in ihrer mehr als 60 Jahre währenden Amtszeit eine Filmrolle übernommen - und dann gleich in einer Action-Szene an der Seite "ihres" Geheimagenten. 007 holte die 86 Jahre alte Monarchin im Buckingham Palast mit dem Hubschrauber ab. Der Streifen war bereits vor Monaten abgedreht worden.

In der Filmszene besteigt Craig einen Hubschrauber - und springt dann mit einem Fallschirm im Union-Jack-Design mit einem Queen-Double an seiner Seite über dem Olympiastadion ab. Im selben Moment betrat die echte Königin an der Seite ihres Ehemannes Prinz Philip leibhaftig die Ehrentribüne des Stadions. Die Queen sollte später die dritten Spiele in der britischen Metropole nach 1908 und 1948 feierlich eröffnen.

Sport 
Keller-Familie bei Olympia-Public-Viewing

Brüder sind sich einig: Natascha packt das. Video


Beckham und Mr. Bean begeistern das Publikum

Für Begeisterungsstürme sorgte auch der gemeinsame Auftritt von Komiker Mr. Bean mit den Londoner Symphonikern. In einer weiteren Filmeinspielung raste David Beckham in einem Motorboot auf der Themse mit dem olympischen Feuer dem Stadion entgegen.

Star-Regisseur und Oscar-Preisträger Danny Boyle hatte die stimmungsvolle Aufführung kreiert, in der auch Reminiszenzen an Großbritannien als Wiege der Rock- und Popmusik nicht fehlten. Vor den Augen der britischen Königsfamilie sowie rund 130 Staatsoberhäuptern aus aller Welt führten 15.000 Freiwillige in einem farbenfrohen Kaleidoskop durch die Geschichte des Königreichs. Auch Bundespräsident Gauck schaute gebannt zu. Er hatte sich darauf gefreut, "Olympia mitzuerleben und die Atmosphäre aufzusaugen".

Zeitreise mit spektakulären Effekten

Vom Agrarland mit Kühen, Gänsen und Schafen im Stadion-Innenraum verwandelte sich die Szenerie in wenigen Minuten in eine Industrielandschaft mit rauchenden Schornsteinen. Von der industriellen Revolution ging die Reise weiter ins Internetzeitalter. "Es sind unsere Inseln, die wir hier zeigen", erläuterte Boyle und appellierte an den Nationalstolz der Briten. Dazu gehörten auch spektakuläre Effekte: Die fünf olympischen Ringe wurden an Ballons 34 Kilometer in die Höhe gezogen. Am Ende der Zeremonie sollten sie die Stratosphäre erreicht haben.

Nach der olympischen Auftaktparty gehören die Arenen bis zum 12. August den Sportlern, die in 302 Wettbewerben um Gold, Silber und Bronze kämpfen. Erstmals sind in allen olympischen Sportarten Frauen vertreten. An diesem Samstag stehen die ersten zwölf Entscheidungen auf dem Programm. Das erste Gold der Spiele geht traditionell an eine Schützin. Im Wettbewerb mit dem Luftgewehr zählen auch die Deutschen Beate Gauß und Jessica Mager zu den Medaillen-Kandidatinnen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie fanden Sie die Olympia-Eröffnungsfeier?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal