Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Debakel für Mercedes im Ungarn-Qualifying

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Debakel für Mercedes im Ungarn-Qualifying, Pole für Hamilton

28.07.2012, 15:03 Uhr | t-online.de

Formel 1: Debakel für Mercedes im Ungarn-Qualifying. Michael Schumacher unterwegs im Mercedes GP. (Quelle: dpa)

Michael Schumacher unterwegs im Mercedes GP. (Quelle: dpa)

Spannendes Qualifying auf dem Hungaroring: Beim letzten Rennen vor der großen Sommerpause startet Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) morgen von der Pole Position in den Großen Preis von Ungarn. Neben dem Briten steht Romain Grosjean (Lotus F1 Team) in der ersten Startreihe, Sebastian Vettel und Jenson Button folgen auf den Plätzen drei und vier.

Michael Schumacher und Nico Rosberg hingegen erlebten ein wahres Debakel. Für sie war die Qualifikation schon nach dem zweiten Durchgang beendet. Verfolgen Sie das Rennen morgen ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Weltmeister Vettel macht es spannend

Die Favoritenrollen waren nach den drei freien Trainingssessions klar verteilt. Lewis Hamilton, Mark Webber und Sebastian Vettel waren die drei Namen, auf die am ehesten hätte gewettet werden sollen. Hamilton fuhr am Freitag gleich zweimal die schnellste Runde, lag am heutigen Morgen hinter Webber und vor Vettel auf Rang zwei. Die Form der beiden Mercedes-GP-Piloten Michael Schumacher und Nico Rosberg war hingegen schwer einzuschätzen. Beim Abschlusstraining begnügten sie sich mit Rennsimulationen.

Durch den ersten Teil der Qualifikation kamen die beiden dann aber ohne große Mühe. Ganz anders lief es bei Vettel. Der Red-Bull-Pilot wurde 17. und rutschte gerade so in den zweiten Durchgang. Die Bestzeit ging einmal mehr an Hamilton.

Debakel für das Mercedes-GP-Duo

Und der Brite machte in Q2 weiter mächtig Druck auf die Konkurrenz. Mit seiner ersten schnellen Runde stellte er neue Bestmarken in allen Sektoren auf, welche sich am Ende zu einer Rundenzeit von 1:21,060 Minuten addierten. "Und ich wurde noch von einem Williams aufgehalten", kommentierte Hamilton im Boxenfunk seine Runde. Das Feld lag sehr dicht beieinander, zwischen Platz zwei und Platz zehn lagen nur 0,6 Sekunden. Entsprechend viel Betrieb war auf der Strecke zu beobachten, schließlich wollte niemand frühzeitig ausscheiden.

Sieben Fahrer mussten aber die Segel streichen. Und gleich drei davon waren wahre Prominente. Schumacher und Rosberg landeten nur auf den Plätzen 17 und 13. Aber auch Vettels Teamkollege Mark Webber kam nicht über Rang elf hinaus und verpasste damit den finalen Durchgang.

Hamilton macht die Pole Position klar

Hamilton hatte die Pole Position nun ganz deutlich im Visier. Die von ihm gefahrenen Rundenzeiten waren bis dato von der Konkurrenz nicht annähernd in Gefahr zu bringen. Entsprechend motiviert ging der Brite ins Finale. Gleich mit dem ersten Versuch setzte sich Hamilton an die Spitze. Vettel nahm sich als Erster die Marke des McLaren-Piloten vor, konnte diese aber nicht knacken.

Auch die anderen Fahrer kamen nicht heran an die Hamilton-Marke. Der letzte, der noch etwas hätte ausrichten können, war Romain Grosjean. Doch kurz bevor der Franzose über die Linie kam, verbesserte Hamilton seine eigene Zeit noch einmal und sicherte sich die Pole Position. Grosjean wurde Zweiter vor Vettel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal