Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Danny Boyle lobt Queen Elizabeth II.: "Eine gute Schauspielerin"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Boyle und Federer schwärmen von Schauspielerin Queen

30.07.2012, 11:38 Uhr | dpa

Danny Boyle lobt Queen Elizabeth II.: "Eine gute Schauspielerin". Am Fallschirm hing nicht die echte Queen, sondern ein Stuntman.

Am Fallschirm hing nicht die echte Queen, sondern ein Stuntman. (Quelle: dpa)

London (dpa) - Für die Eröffnung der Olympischen Spiele hat die britische Königin Elizabeth II. ihr Schauspieldebüt gegeben - und sich dabei nach Ansicht von Regisseur Danny Boyle bestens geschlagen.

"Sie ist eine gute Schauspielerin", sagte Boyle dem US-Sender NBC. "Man muss ihr nichts zweimal sagen. Sie versteht alles sofort, auch, was die Kameras und Winkel angeht."

Die Queen hatte in einem Kurzfilm mitgemacht, in dem sie von Schauspieler Daniel Craig alias James Bond per Hubschrauber vom Buckingham Palast zum Olympiastadion gebracht wird. Dieser wurde bei der Eröffnungszeremonie gezeigt, deren Regie in den Händen von Oscar-Preisträger Boyle lag. Die 86-Jährige habe sich sehr gut sowohl mit Craig als auch James Bond verstanden, sagte Boyle.

Olympia 2012 
Alle Entscheidungen live!

Mit dem Live-Ticker zu Olympia 2012 verpassen Sie keine Medaille! mehr

Während der Zeremonie sprang die "Queen" dann von einem Hubschrauber ab, der in der Nähe des Stadions kreiste - allerdings handelte es sich dabei um einen Stuntman. Das Double der Queen zu spielen sei eine nicht zu übertreffende Erfahrung gewesen, sagte Gary Connery, der den Sprung zusammen mit seinem Kollegen Mark Sutton machte, der für den Bond-Darsteller Craig einsprang.

Auch Tennis-Star Roger Federer hat sich sehr über den Film-Auftritt der Queen als "Bond Girl" gefreut. "Das war exzellent - und cool, dass sie sich selbst gespielt hat und kein Double hatte", sagte der Top-Favorit des Turniers in Wimbledon. "Ich hoffe nur sehr, dass sie bei dem Sprung aus dem Hubschrauber gedoubelt wurde."

Die Film-Sequenz sei für ihn "absolut unerwartet" gekommen. "Ich habe das wie wohl jeder genossen", sagte der siebenmalige Wimbledon-Champion. Der Weltranglisten-Erste kennt die 86-jährige Monarchin persönlich, seit er 2010 bei ihr zum Dinner war.

Über das Video hieß es in den offiziellen Presse-Unterlagen erläuternd: "Ihre Majestät, die Queen, als sie selbst - in ihrer ersten Schauspielrolle." In dieser Sprechrolle sagt sie den einen Satz: "Guten Abend, Mr. Bond."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal