Sie sind hier: Home > Sport >

Illegaler Olympia-Ticketverkauf: Festnahmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Illegaler Olympia-Ticketverkauf: Festnahmen

29.07.2012, 19:52 Uhr | dpa

London (dpa) - Der Olympia-Sondereinheit von Scotland Yard ist ein Schlag gegen Ticketbetrüger gelungen: Seit die Olympischen Spiele begonnen haben, hat die Polizei insgesamt zehn Personen wegen Delikten im Zusammenhang mit Olympiatickets angeklagt, darunter auch einen 57-jährigen Deutschen.

Am Sonntag wurden weitere drei Verdächtige festgenommen. Über eine Anklage ist noch nicht entschieden. Zehn Personen müssten sich nun vor Gericht verantworten, teilte Scotland Yard mit. Acht sollen Tickets auf dem Schwarzmarkt verkauft haben. Eine Person wurde zudem des Diebstahls bezichtigt. Gegen eine weitere wird ermittelt, weil sie mit gestohlener Ware gehandelt haben soll.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal