Sie sind hier: Home > Sport >

«Jetzt erst recht!»

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

«Jetzt erst recht!»

30.07.2012, 02:03 Uhr | dpa

. «Jetzt erst recht!» (Quelle: dpa)

(Quelle: dpa)

Nach dem enttäuschenden Start der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Spielen in London hofft Chef de Mission Michael Vesper auf eine schnelle Wende zum Guten. «Wir sind nicht zufrieden, hoffen aber, dass nun der Knoten platzt», sagte der Generaldirektor des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). «Viele Athleten werden nun sagen: Jetzt erst recht!»



Im DOSB-Team hatten sich an den ersten beiden Wettkampftagen die Medaillenerwartungen nicht erfüllt. Im Fechten, Radsport und Schießen waren die Deutschen ohne zählbaren Erfolg geblieben.

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017