Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia 2012 - Doping: Tameka Williams aus St. Kitts & Nevis gesperrt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping: Sprinterin aus St. Kitts & Nevis gesperrt

30.07.2012, 13:09 Uhr | dpa

London (dpa) - Dritter Dopingfall bei den Olympischen Spielen in London: Sprinterin Tameka Williams aus St. Kitts und Nevis hat die Einnahme einer verbotenen Substanz zugegeben und wurde von ihrem Team ausgeschlossen.

Das teilte das NOK von St. Kitts und Nevis (SKNOC), einer kleinen Inselgruppe in der Karibik, mit. Das betreffende Mittel "gehört nicht zum international akzeptierten medizinischen Kodex", heißt es in einer Stellungnahme des SKNOC. Williams hat das olympische Dorf verlassen und bereits die Heimreise angetreten. Die 22-Jährige sollte in London über 100 und 200 Meter starten.

Auch die usbekische Turnerin Luisa Galiulina war positiv getestet und vorläufig ausgeschlossen worden. Für den ersten Dopingfall der XXX. Olympischen Spiele hatte der albanische Gewichtheber Hysen Pulaku gesorgt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017